Grünlandwirtschaft

Letzte Änderung: 14.09.2016 14:34
KursGrünlandwirtschaft
SpracheGerman
Naturfakultativ C
Verfahren der EvaluierungKolloquium
Jahr/Semester2/2
Kreditpunkte4
Vorlesung20 Stunden/Semester
Praktikum0 Stunden/Semester
VerlaufTierärztliche (deutche)
AbteilungLehrstuhl für Botanik

Kursbeschreibungen

Lehrende: Dr. Vetter János (vetter.janos@univet.hu)

Lokal: 1077. Bp. Rottenbiller str. 50. 1/6. (Lehrstuhl für Botanik)

Lehrziel des Faches: Wir diskutieren die wichtigsten Elemente und Problemen der Grünlandwirtschaft, hauptsachlich die botanischen und die zoohygienischen Fragen. Verhältnisse der Tieren und des Grünlandes stehen immer an erster Stelle.

 

Thematik:

1. Begriffe, Bedeutung der Grünlandwirtschaft. Grünland als Phytozönose
2. Historie der Grünlandwirtschaft
3. Die botanischen Komponenten des Grünlandes: Graser, Schmetterlingsblütler, Sauergräser und Unkräuter.
4. Charakterisierung und Hauptgruppen der Gräser: Untergräser und Obergräser mit lockerer Bestockung; Untergräser und Obergräser mit Quecke.
5. Charakterisierung und Beispiele für Schmetterlingsblütler der Gräsergemeinschaften
6. Sauergräser und ihre zoohygienische Bedeutung
7. Unkräuterarten, Gruppierung, Bedeutung
8. Die wichtigsten Typen der Gräsergemeinschaften:
a. Frische Rasen an Tiefland und an Hügeln
b. Hügel und Bergwiesen
c. Wiesen an salzhaltigen Böden
d. Geöffnete Trockenrasen
e. Trocken-Halbtrocken Rasen
f. Sekundäre Rasen
g. Naturmäsige Rasen - Wald-Mosaike
h. Agrar-Standorte
9. Die Chemie der Gräser (Eiweiss-stoffe, Kohlenhydrate, Vitamine)
10. Elemente der Grünlandwirtschaft
a. Ansiedlung;
b. Wasserhaushalt;
c. Nährstoffe, Düngermittel, Düngung;
d. Unkräuterbekämpfung an Wiesen;
e. Graspflege;
f. Verwendung: Weidegang (Begriffe, Methoden, Ansprüche der Tierarten)
g. Zoohygienische Problemen und Fragen des Weideganges