Qualitätsmanagement

Letzte Änderung: 19.07.2016 15:21

 

Mission der Veterinärmedizinischen Fakultät an der Sankt Stephans Universität

Die Veterinärmedizinische Fakultät sieht ihre Mission darin, eine dem wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel angepasste, flexible und konkurrenzfähige Ausbildung auf internationalem Niveau anzubieten, damit die Studenten den ihnen bevorstehenden Aufgaben in einer auf Wissen basierenden Gesellschaft gerecht werden können. Die Vision unserer Fakultät besteht darin, auch in Zukunft die bisherigen Errungenschaften und den Entwicklungsstand aufrechtzuerhalten, den Geist und die Traditionen der Fakultät zu wahren und dabei eine Ausbildungsstätte zu sein, die auch weiterhin in der ungarischen akademischen Bildung und Weiterbildung eine Spitzenposition einnimmt, und zwar sowohl auf den Wissenschaftsgebieten unserer Institutionen und den Lehrstühlen als auch in der Erfüllung der Aufgaben, die zur Ausbildung von in Ungarn und weltweit im Dienste der Gesellschaft tätigen Veterinärmedizinern gehören.

Die Fakultät fühlt sich dazu berufen, den landes- und weltweiten Bedarf an Fachkräften abzudecken. Dabei besteht unser Ziel darin, zum Wissenschafts- und Forschungszentrum der Region zu werden, und zwar auch auf den Gebieten der Technik, Innovation und Entwicklung.

Es ist unser Anliegen, eine geistige Elite im Sinne der europäischen Wertvorstellungen auszubilden. Unsere Absolventen sollten anderen Disziplinen und kulturellen und gesellschaftlichen Anforderungen gegenüber offen und aufgeschlossen sein, sie sollen dazu fähig sein, sich auch in diesen Bereichen eine fundierte und auch zukunftsweisende Meinung zu bilden. Auch am öffentlichen Leben sollen sie sich aktiv beteiligen und dabei an der Lösung von Problemen mitwirken können.

Unsere Fakultät hält sich ihre allgemeinen Ausbildungsziele stets vor Augen, möchte aber dabei den Studenten Freiheit im Studium gewährleisten. Das bedeutet die in einem vorgegebenen Rahmen freie Wahl der Studienfächer und Lehrer, während sie sich das für die Studienrichtung erforderliche Wissen aneignen.

Bei ihrer Tätigkeit auf dem Gebiet der Forschung schafft die Fakultät wichtige bleibende Werte, sowohl kulturelle als auch fachliche, entwickelt sie weiter und vermittelt sie in der Lehre. So besteht die Möglichkeit, sich die nötigen Kenntnisse in allen Fachbereichen und Fragen der Ethik anzueignen, Fähigkeiten zu erlangen, sowohl fachlich als auch allgemein gebildete Tiermediziner und Biologen auszubilden und für eine gut organisierte Fortbildung zu sorgen. Theorie und Praxis werden bei uns unterrichtet, wodurch die Absolventen dafür qualifiziert sind, ihr Wissen in der Landwirtschaft, in der Tierzucht, im Gesundheitswesen, im Veterinäramtswesen, in der Ökologie, im Umwelt- und Tierschutz, in der Lebensmittelproduktion, im Fachunterricht und in der Forschung theoretisch und praktisch kompetent anzuwenden, die neusten Erkenntnisse der Wissenschaft in dieses Wissen zu integrieren und es weiter zu entwickeln. Die Erziehung zu ethischem Verhalten, die Herausbildung der richtigen umweltbewussten Denkweise, die Vorbereitung auf Tätigkeiten in Führungspositionen und in der Öffentlichkeit und die Förderung der Fremdsprachenkenntnisse sind besonders wichtige Schwerpunkte des Studiums an unserer Fakultät. Wir bereiten unsere Studenten darauf vor, die Natur zu erhalten und rational zu nutzen und so die Menschen, Tiere und die Umwelt zu schützen.

Die Fakultät sichert den Lehrern und Forschern die Freiheit der Lehre und der Forschung. Innerhalb des durch die freie Forschung gesteckten Rahmens haben sie das Recht, selbstständig Versuchsproblematiken aufzustellen und ihre Versuche selbst zu planen, wobei immer die geltenden Gesetze eingehalten werden. Die Forscher können die Finanzierung ihrer Forschung selbst organisieren, an Ausschreibungen teilnehmen und die so erhaltenen Mittel unter Einhaltung der Bestimmungen selbstständig verwenden.

An unserer Fakultät ist auch eine Doktorschule tätig. Die Fakultät bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit zum Ausbau und der Erweiterung von wissenschaftlichen Kontakten im In- und Ausland, sie unterstützt die Mobilität der Studenten und der Lehrkräfte. Sie befürwortet den freien Informationsaustausch und die fachliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit.

Die Qualitätssicherungspolitik der Veterinärmedizinischen Fakultät

Die Veterinärmedizinische Fakultät fühlt sich einer theoretisch fundierten, jedoch praxisorientierten universitären Bildung im Rahmen der Ausbildung zum Veterinärmediziner und Biologen verpflichtet.

Internationale Anerkennung ist eine Priorität für unsere Institution. Deshalb wird dauerhaft eine Ausbildung von höchstem Niveau und bester Qualität angestrebt und werden bewusst die Empfehlungen und Anweisungen sowohl der Internationalen Organisationen für Qualitätssicherung - European Association for Quality Assurance in Higher Education, European Association of Establishments for Veterinary Education – als auch der Ungarischen Akkreditierungskommission erfüllt.

Weiterhin wird besonderes Gewicht darauf gelegt, dass die Anforderungen der Partner, die die übrigen Dienstleistungen der Institution in Anspruch nehmen (Kleintierklinik, Pferde- und Nutztierklinik) in vollem Maße erfüllt werden.

Die Fakultät erachtet es als Ihre Aufgabe, folgende Ziele zu erreichen:

  • die enge Beziehung zwischen  Lehre und Forschung zu sichern, damit die Studenten so schnell wie möglich von neuen Forschungsergebnissen erfahren und es ihnen ermöglicht wird sich in die an der Institution durchgeführte Forschungsarbeit einzubringen und eigenständig wissenschaftliche Forschung (PhD) zu treiben;
  • die hier erreichten neuen Forschungsergebnisse in Form von wissenschaftlichen Veröffentlichungen einem möglichst breiten internationalen Fachpublikum zugänglich zu machen;
  • die infrastrukturellen Bedingungen der Lehre und Forschung ständig zu modernisieren;
  • die organisatorischen und finanziellen Bedingungen zu gewährleisten - das ist besonders Aufgabe der Fakultätsleitung, die es ermöglichen, dass ein die Anforderungen der MSZ EN (UN GEHNMG) ISO 9001-2009 erfüllendes Qualitätsmanagementsystem aufrechterhalten und kontinuierlich weiter entwickelt wird;
  • die aktive Teilnahme aller Mitarbeiter an mit der Weiterentwicklung der Qualität zusammenhängenden Tätigkeiten;
  • Gewährleistung der Qualitätssicherung und deren Weiterentwicklung sowie der regelmäßigen Teilnahme daran für alle Studenten der Institution (z. B. Bewertung der Dozenten, Messungen zur Zufriedenheit der Studenten);
  • allen Betroffenen die Qualitätspolitik durch Aushängen in der Institution und Veröffentlichung auf der Homepage der Fakultät zugänglich zu machen;
  • alle Mitarbeiter dazu zu veranlassen, dass sie hohe Ansprüche an ihre Arbeit haben, um eine kontinuierliche eigenständige Fortbildung bemüht sind und die Qualitätspolitik kennen und anwenden;
  • eine jährliche Überprüfung der Erreichung der in der Qualitätspolitik formulierten Ziele durch die Fakultätsleitung sowie auch durch eine Kontrolle bzw. Revision im Rahmen einer SWOT-Analyse, Formulierung der notwendigen Entwicklungsaufgaben parallel zur Benennung von (einer) für deren Umsetzung verantwortlichen Person(en) und der Festlegung  der Fristen.

Es ist die erklärte Absicht der Fakultät, dass ihr Ruf für Kunden aus dem In- und Ausland, die die Dienstleistung Lehre in Anspruch nehmen, in gleicher Weise eine Garantie für Qualität bedeutet.

 

Budapest, den 1. Juli 2013 

Dr. Péter Sótonyi, Dekan