Standardansicht
Kontakt Benutzername

Cenkvári Éva

Name

Dr. Cenkvári Éva

Abschluss
Ph.D., habil.
Lehrstuhl
Lehrstuhl für Tierernährung und Klinische Diätetik
Position: Wissenschaftliche Hauptmitarbeiterin
Telefon
+361 478 4100
Apparat
+361 478 4100 / 8608
Ort
1077 Budapest, Str. Rottenbiller 50 Erdgeschoss 1. Zimmer
h

Einleitung

QUALIFIKATION:

Habilitation: Universität von Debrecen, Agrarwissenschaftliche Fakultät, Ungarn, 2005

Ph.D.: Pannon Agrarwissenschaftliche Universität, Lehrstuhl für Tierernährung, Mosonmagyaróvár, Ungarn and Ungarische Wissenschaftliche Akademie, Budapest, Ungarn, 1991. in: Tierernährung und Fütterungstechnologie

B.Sc.:
Universität von Debrecen, Agrarwissenschaftliche Fakultät, Ungarn, 1986
Universität von Reading, Lehrstuhl für Landwirtschaftliche Ökonomie, Management und Marketing, Reading, England, 1993

POSITIONEN:

Wissenschaftliche Hauptmitarbeiter: Institut für Tierzucht, Tierernährung und Labortierkunde, Veterinärmedizinische Fakultät von Szent István Universität, Budapest, Ungarn, 2000-bis jetzt;
Pannon Agrarwissenschaftliche Universität, Lehrstuhl für Tierernährung, Mosonmagyaróvár, Ungarn, 1995-2000

Wissenschaftliche Mitarbeiter:, Pannon Agrarwissenschaftliche Universität, Lehrstuhl für Tierernährung, Mosonmagyaróvár, Ungarn 1986-1991

FREMDSPRACHKENNTNIS:

Englisch (ausgezeichnet), Deutch (gut), Russisch, Italienisch (mässig)

UNTERRICHT:
Lehrgegenstände in der gradualen Bildung in Ungarisch und Englisch:
Tierernährung und Diätetik, Labortierkunde

Lehrgegenstände in der gradualen Bildung in Deutsch:
Futtermittelkunde

FORSCHUNGSGEBIETE:

Anwendung der Futterproteinen und Aminosäuren in der Fütterung von Wiederkäuern;
Einflusse der geschützten Proteinen und Aminosäuren an den Milchproduktion der Milchkühe;
Einflusse der Fetten und Öle an des Energieverkehr;
Verbesserung der Energieversorgung der Milchkühe und Ziegen mit geschützten Fettprodukten;
Proteinbewertung der Futtermitteln für die Wiederkäuern.

Fortschritt

Wissenschaftliche Hauptmitarbeiter: Institut für Tierzucht, Tierernährung und Labortierkunde, Veterinärmedizinische Fakultät, Universität, Budapest, Ungarn, 2000-bis jetzt;

Pannon Agrarwissenschaftliche Universität, Lehrstuhl für Tierernährung, Mosonmagyaróvár, Ungarn, 1995-2000

Wissenschaftliche Mitarbeiter: Pannon Agrarwissenschaftliche Universität, Lehrstuhl für Tierernährung, Mosonmagyaróvár, Ungarn 1986-1991

Ungarische Wissenschaftliche Akademie, wissenschaftliche Stipendiatin, 1986-89

Mitgliedschaft in Fachorganisationen

Organisation Periode Funktionen
Europäische Gemeinschaft für Tierzucht 1991- Mitglied
Europäische Verein für Veterinärische und Diätetische Ernährung 2001-2008 Sekretär
Britisch Verein für Tierernährung 1992- Mitglied
Amerikanische Verband für Milchwissenschaft 1995- Mitglied
Ungarische Gesellschaft für Labortierkunde 2002- Mitglied

 

Zahl der Thesen: 8

Zahl der Studenten wissenschaftliche Studierenschaft: 2

Zahl der Ph.D. Studenten: –

Publikationsliste (Top 10)

1. Korsós, G., Cenkvári, É., Gáspárdy, A., Fekete, S. Gy.: Különleges laborállatok, kísérleti modellek (Spezielle Labortiere, Versuchsmodelle) Magyar Állatorvosok Lapja 139: 6 pp. 347-357., 11 p. (2017)

2. Cenkvári, É., Berényi, A., Andrásofszky, E., Malya, P.: Application of guinea pigs (Cavia porcellus) for the study of digestive physiology and feeding of patagonian cavies (Dolichotis patagonum) In: Fekete, Sándor György (szerk.), Budapest: Pro Scientia Veterinaria Hungarica, (2012) pp. 71-72., 2 p.

3. Tóth, T., Beke, K., Cenkvári, É.: Effect of treatment with sodium hydroxide on the in situ degradability of maize and some parameters of rumen fermentation Einfluss der Behandlung mit Natriumhydroxid auf den In-situ-Abbau von Mais und einige Parameter der Pansengärung, Állattenyésztés és Takarmányozás 60: 4 pp. 397-409, 13 p. (2011)

4. Tóth, T., Beke, K., Cenkvári, É. Hazai termesztésű kukoricahibridek keményítőtartalmának bendőbeli lebonthatóság vizsgálata in situ eljárással (Untersuchung der Pansenabbaubarkeit des Stärkegehaltes heimisch angebauter Maishybriden mittels der In-situ-Methode) Állattenyésztés és Takarmányozás 58: 4 pp. 379-389., 11 p. (2009)

5. Cenkvári, É., Fekete, S.: Protein evaluation methods and systems for monogastric and ruminant animals (Proteinbewertungsmethoden und -systeme für Monogastrier und Wiederkäuer) In: Fekete, Sándor György (szerk.) Veterinary Nutrition and Dietetics, Budapest: Pro Scientia Veterinaria Hungarica, (2008) pp. 179-24., 64 p.

6. Cenkvári, É.: Feeding of goats (Fütterung von Ziegen) In: Fekete, Sándor György (szerk.) Veterinary Nutrition and Dietetics, Budapest: Pro Scientia Veterinaria Hungarica, (2008) pp. 981-1009., 29 p.

7. Cenkvári, É., Fekete, S. Fébel, H., Veresegyházy, T., Andrásofszky, E.: Investigations on the effects of Ca-soap of linseed oil on rumen fermentation in sheep and on milk composition of goats (Untersuchungen zu den Auswirkungen von Ca-Seife aus Leinöl auf die Pansengärung bei Schafen und auf die Milchzusammensetzung von Ziegen) Journal of Animal Physiology and Animal Nutrition 89: 3-6 pp. 172-178., 7 p. (2005)

8. Csapó, J., Schmidt, J., Csapó-Kiss, Zs., Holló, G., Holló, I., Wágner, L., Varga-Visi, É., Pohn, G., Cenkvári, É., Andrássy-Baka, G.: A new method for the quantitative determination of protein of bacterial origin on the basis of D-aspartic acid and D-glutamic acid content Eine neue Methode zur quantitativen Bestimmung von Protein

bakteriellen Ursprungs auf Basis des D-Asparaginsäure- und D-Glutaminsäuregehalts

Acta Alimentaria: An International Journal of Food Science 30: 1 pp. 37-52., 16 p. (2001)

9. Schmidt, J., Szakács, Gy., Cenkvári, É., Sipőcz, J., Urbánszky, K., Tengerdy, R. P.: Enzyme assisted ensiling of alfalfa with enzymes by solid substrate fermentation (Enzymunterstützte Silierung von Luzerne mit Enzymen durch Fermentation fester Substrate), Bioresource Technology 76 pp. 207-212., 6 p. (2001)

10. Schmidt J., Várhegyi J-né, Várhegyi J., Cenkvári É.: A kérődzők takarmányainak energia- és fehérjeértékelése (Energie- und Proteinbewertung von Futtermitteln für Wiederkäuer), Budapest, Mezőgazda Kiadó, 2000. Szakkönyv, pp. 52-56., 70-72., 103-109.,17 p

 

Rezeptionszeiten: 14:00-16:00