Standardansicht
Kontakt Benutzername

Studenteninformation und Prüfungsregeln

Informationen des Lehrstuhls für Anatomie und Histologie über das Lehrfach „Anatomie”

Änderungen in der Prüfungsordnung  während des von der Behinderung des Coronavirus betroffenen Zeitraums in der Frühlingsemester des Akademische Jahres 2019/2020

Änderungen in der Prüfungsordnung  während des von der Behinderung des Coronavirus betroffenen Zeitraums in der Frühlingsemester des Akademische Jahres 2020/2021

Für Inaktive-, und Nachholkurse (aktualisiert am 06. Sept. 2022):

fachliche Voraussetzungen: Die Voraussetzungen für den Besuch der Anatomie-3-Lehrveranstaltungen sind (ab September 2019) die bestandene Ana-1-Prüfung; die bestandene Ana-2-Prüfung wird für die Teilnahme am Kurs ,,Topographische Anatomie ab Februar 2019.

Umstellung auf das neues theoretische Prüfungssystem (2022/23): Der Lehrstuhl stellt für die theoretischen Prüfungen Anatomie I und Anatomie II ein neues Layout überarbeitetes Setup zur Verfügung. Alle Inaktiv-  und Wiederholungsprüfungen im Anatomie I werden bis zum 16. Dezember 2022, 24:00 Uhr im alten Layout bearbeitet. Alle Anatomie I-Prüfungen nach diesem Datum werden gemäß der neuen Regelung abgewickelt (siehe §6 unten). Alle Anatomie II. Inaktiv- und Wiederholungsprüfungen werden bis zum 19. Mai 2023, 24:00 Uhr im alten Layout bearbeitet. Alle Anatomie II. Prüfungen nach diesem Termin werden nach der neuen Regelung abgewickelt (siehe §7 unten).

 

Informationen des Lehrstuhls für Anatomie und Histologie zum fach „Anatomie”:

(aktualisiert am 30. 08. 2022)

1. Allgemeine Bemerkungen zum Fach

2. Praktika

3. Zwischenprüfungen während des Semesters

4. Freiwillige Übungsmöglichkeiten außerhalb der Praktika

5. Allgemeine Prüfungsinformationen

6. Anatomie I. (A1) Prüfung

7. Anatomie II. (A2) Prüfung

8. Anatomie III. Prüfung

9. Neptun

10. Für Studenten mit Lernschwierigkeiten 

 

1. Allgemeine Bemerkungen zum Fach

1.1. Das Lehrmaterial besteht aus den Informationen aus den Vorlesungen, (Plenar-)Praktika und den Lehrbüchern. In der Fakultätsbibliothek stehen Ihnen unter anderem auch folgende Lehrbücher zur Verfügung: :

  • Sótonyi Péter: Anatomia Canis CD-ROM
    Dyce, Sack, Wensing: Anatomie der Haustiere
    Constantinescu: Illustrated Veterinary Anatomical Nomenclature
    König-Liebich: Anatomie der Haussäugetiere
    Evans-deLahunta: Miller’s Anatomy of the Dog
    Nickel: Anatomie der Haustiere
    Budras: Atlas der Anatomie des Hundes
    Budras: Atlas der Anatomie des Pferdes

1.2. Bezüglich des Lehrfaches „Anatomie” gelten jene Informationen, die in der Vorlesung bzw. auf dieser Homepage des Lehrstuhls veröffentlicht wurden. Mit weiteren, fachrelevanten Fragen wenden Sie sich bitte per Email an Ihren Verbindungslehrer. Bitte wenden Sie sich nur in besonderen Fällen an das Sekretariat oder die Lehrstuhlsleitung.

1.3. Bei Änderungen vorgenommen werden, geben wir diese jeweils über das Neptun-System (Beginn bzw. Ort der Prüfung) und/oder auf dieser Website (Anforderungen, verpasste Praktika, Informationen zu Testaten, Vorlesungen oder Praktika) bekannt. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen die im Neptun angegebene Email-Adresse bzw. diese Home Page (RSS, Datum oben angegeben) regelmäßig aufzusuchen.

1.4. Die Frist für die Anmeldung bzw. Änderung der Prüfungsregistration wird für jede Prüfung separat festgelegt. Bitte überprüfen Sie diese Frist spätestens eine Woche vor der Prüfung diese Frist, da Sie danach keine Änderungen mehr vornehmen können.

1.5. Die Anatomie-Vorlesungen und Plenare finden im Hörsaal „Zimmermann“ (Gebäude E) statt.

1.6.  Während der Vorlesungen, Übungen und Plenarsitzungen ist das Aufnehmen von Bild, Video und Ton verboten! Auf die Tafel geschriebene oder gezeichnete Bilder dürfen mit vorheriger Zustimmung des Lehrers fotografiert werden.

1.7. Ab September 2021 verwenden wir bei den Plenarsitzungen ein 3D-Projektionssystem. Die Studenten benötigen eine zirkular polarisierte 3D-Brille, um diese zu folgen. Die Studenten müssen es selbst besorgen, z. B. HIER.

 

2. Praktika

2.1. Während der Praktika sind weiße, langärmlige Kittel zu tragen. Das Tragen einer angemessenen Frisur (zB. der Zopf bzw das Nutzen von Haargummis) im Seziersaal ist obligatorisch.

2.1.1. Aus technischen und hygienischen Gründen werden hohe Absätze bzw. offene Schuhe nicht empfohlen.

2.1.2. Bitte essen und trinken Sie vor dem Praktikum!

2.2. Sezierbesteck ist ab Mitte Oktober (von ersten Sezierpraktikum) mitzubringen.

Grundausstattung:

Handschuhe, ca 3 Paar/Praktika;

Skalpellgriff Nr. 4 (gross)

und passende (Einweg-)Skalpellklingen Fig. 20 und 24, ca 5/Praktika

chirurgische Pinzette.

Weitere, evtl. gut brauchbare Ausstattung beinhaltet Arterienklemme(n), Schere(n), anatomische Pinzette, womöglich Wundspreizer.

2.3. „Lost & found” für die Präpsäle: in die Plastikkästen der Umkleideräume werden Fundstücke, wie Sezierbesteck und Unterlagen gesammelt.

2.4. Gruppeneinteilung

2.4.1. Der Lehrstuhl orientiert sich an der vom Studentensekretariat ausgegebenen Gruppeneinteilung.

2.4.2. Die Studenten können NUR mit ihrer offiziellen Gruppe in dem Praktikum teilnehmen. Eine dauerhafte Abweichung von der Gruppeneinteilung ist lediglich mit der Zustimmung des Studentensekretariates und des Lehrstuhls möglich.

2.5. Es gilt die Präsenzpflicht.

2.6. Die Benutzung von Mitschriften, Unterlagen, Lehrbüchern während der Praktika ist – unter Berücksichtigung der hygienischen Richtlinien – ausdrücklich zu fördern. Für ein effektives Studium empfehlen wir zudem eine regelmäßige Vor- und Nachbereitung der Studieninhalte.

2.7. Das erste Praktikum des Wintersemesters:

2.7.1. Während auch diesem Praktikum das Tragen des Kittels ist obligatorisch.

2.7.2. Während dieses Praktikums wird die Hausordnung vorgestellt, die die Studenten mit ihrer Unterschrift anerkennen müssen. 

2.8. Weitere Praktika:

2.8.1. Das Praktikum findet im ersten Semester im Gebäude „E/1“, im zweiten und dritten Semester im Gebäude „P“ statt. Die Anwesenheitskontrolle wird immer zu Beginn der Praxis durchgeführt. 

2.8.2.Der Lehrstuhl registriert die Anwesenheit der Studierenden anhand der Anwesenheitslisten zu Beginn eines Praktikums.Es liegt in der Verantwortung der Studenten, sich selbst einzutragen, wenn sie verspätet sind oder andere Umstände vorliegen. Überprüfen Sie daher bitte immer, ob Sie bei Ihrer Ankunft angemeldet sind. 

2.9. Fernbleiben vom Praktikum

2.9.1.Es gibt keine Möglichkeit das versäumte Praktikum nachzuholen, aber – mit Hilfe des Praktikumsleiters – kann das Thema in den anschließenden Praktika selbstständig bearbeitet werden. Das Fach ist im nächsten Jahr (gegen eine gesonderte Gebühr) zu wiederholen. 

2.9.2. Es sind keine Nachweise oder Abwesenheitsbescheinigungen vorzulegen.  

2.9.3. Es gibt keine Möglichkeit das versäumte Praktikum nachzuholen, aber – Mithilfe des Praktikumsleiters – ist der Lehrstoff in den nachfolgenden Praktika selbstständig aufzuarbeiten. Die zusätzliche Konsultationsmöglichkeiten im Seziersaal kann den Studenten auch dabei helfen, einen Rückstand einzuholen.

2.9.4. Ein Wechsel der Praktikumsgruppe kann individuell durch die Praktikumsleitung genehmigt werden, wenn ein Antrag an diese per Email bis 12 Uhr am vorherigen Arbeitstag eingereicht wird.

2.10. Die Teilnahme an weiteren Praktika außerhalb des Gruppenplans ist nicht gestattet.

 

3. Zwischenprüfungen während des Semesters

3.1. Während des ersten Semesters bieten der Lehrstuhl Möglichkeiten den Studenten die Möglichkeit, ihr Wissen zu überprüfen. 

3.2. Die Zwischenprüfungen sind nicht obligatorisch. Eine Wiederholung oder Verbesserung ist nicht möglich. Es gibt keinen Nachholtermin.

3.3. Erreicht der Student in den Zwischenprüfungen im Durchschnitt einen bestimmten Prozentsatz, erleichtert dies die praktische Abschlussprüfung. (Fehlende oder schwächere Ergebnisse haben keinen Einfluss auf das Kolloquium.) 

3.4. Prüfungen gelten nur für das jeweilige Semester, bleiben jedoch erhalten, wenn innerhalb einer Prüfungsphase eine Wiederholungs- oder Verbesserungsprüfung stattfindet.

3.5. Die Tests werden innerhalb von drei Arbeitstagen korrigiert und die Ergebnisse werden in Neptune bekanntgegeben.

3.6. Theoretische Zwischenprüfung im ersten Semester:

3.6.1. Die theoretische Zwischenprüfung ist ein schriftlicher Test. Musterarbeiten können hier heruntergeladen werden.

3.6.2. Informationen zu Ort und Termin sind hier.

3.6.3. Gegenstand des Tests sind die Richtungen des Körpers, die Körperteile, und die Knochen des Rumpfes, der Vorder- und Hintergliedmaßen.

3.7. Praktische Zwischenprüfungen im ersten Semester:

3.7.1. Sie werden während des Anatomiepraktikums stattfinden. Einzelheiten finden Sie hier.

3.7.2. Sie müssen die mit Nummern markierten Knochen/Knochenteile identifizieren und die Antworten auf den Prüfungsbogen aufschreiben (sog. Pin-Test). Eine ähnliche Prüfungsform ist für die praktische Prüfung des Herbstsemesters und die Aufnahmeprüfung für das Frühjahrssemester durchzuführen.

3.7.3. Test-Themen: Der Rumpf, die Knochen der vorderen und hinteren Gliedmaßen und des Schädels.

3.7.4. Zwei Tische mit je 8 Strukturen (ing.16 Punkte) / 5 Minuten

3.7.5. Ein Durchschnitt von über 75% bei den zwei Zwischenprüfungen: Befreiung von dem ersten Tisch an der praktischen Prüfung (der erste Tisch mit Knochen wird in diesem Fall mit der maximalen Punktzahl bewertet).

3.8. Praktische Zwischenprüfungen während des zweiten Semesters:

3.8.1. Zwei Pin-Tests, ähnlich denen des ersten Semesters, mit in Formalin konservierten und präparierten Präparaten.

3.8.2. Wird während dem Anatomie Praktikum stattfinden. Einzelheiten finden Sie hier.

3.8.3. Thema: jedes Thema des aktuellen Semesters, das in der Vorlesung bis zur Woche vor Midterm besprochen wurde. Aktuelles Wochenthema oder Anatomie I Themen werden nicht berücksichtigt.

3.8.4. In den beiden Midterms wird es 2 Tische mit jeweils 8 Strukturen und jeweils 5 Minuten geben.

3.8.5. Studenten, die in den beiden Midterms zusammen einen Durchschnitt von 75 % oder mehr erreichen, sind von der Vorprüfung der Praktischen Prüfung Anatomie II befreit.

4. Freiwillige Übungsmöglichkeiten außerhalb der Praktika

4.1. Während des Semesters bietet der Lehrstuhl Übungsmöglichkeiten – Knochen- und in Formalin konservierte Präparate zu bestimmten Zeiten zum selbstständigen Wiederholen zur Verfügung. Es besteht auch die Möglichkeit zu festen Zeiten während des Schuljahres an einer begrenzten Anzahl von Tierkörpern, sogenannten Kadavern, zu üben.

4.2. Während der Konsultationen sind mehrere Demonstratoren anwesend, deren Aufgabe es ist, den Studenten bei der Vorbereitung zu unterstützen, und dafür zu sorgen, dass die Studenten die Regeln und die Vorschriften einhalten. 

4.3. Regeln sollten auch während der Übungen befolgt werden. (Kittel, Essen-Trinken, Foto- und Videoaufnahmen usw.)

4.4. Die vorbereiteten Knochen dürfen nicht aus dem Präpsaal mitgebracht werden; diese Knochen können nicht ersetzt werden.

4.5. Bei Nichtbeachtung dieser Hinweise nicht beachtet werden so muss der Lehrstuhl diese zusätzliche Übungsmöglichkeit einstellen und den Präpsaal für alle Studenten schließen.

5. Allgemeine Prüfungsinformationen

Allgemeiner Hinweis: Jede Anatomie-Prüfung besteht jeweils aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Der theoretische Teil kann erst nach erfolgreicher praktischer Prüfung absolviert werden, Sie können sich aber auch schon früher einen Termin für den Theorienteil reservieren. 

Wichtig: Prüfen Sie Ihre Studentstatus über!

5.1. Die Prüfung für Fächer Anatomie I, II und III besteht jeweils aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Bitte bringen Sie praktischen (und mündlichen) Prüfung das Studienbuch (Black book) mit! Der praktische Teil muss vor Antritt der Theorie absolviert werden, ist aber keine Voraussetzung für die Anmeldung für die theoretische Prüfung. Dies bedeutet, dass Sie sich bereits einen Termin für die theoretische Prüfung reservieren können, auch ohne den praktischen Teil bestanden zu haben. Die letzte Prüfungswoche ist in der Regel für Nachholprüfungen reserviert! Vor der theoretischen Prüfung (jedoch nach Ablauf der für die Studenten angegeben Anmelde- und Änderungsfrist) werden diejenigen, die noch keine Zulassung erhalten haben, vom Lehrstuhl aus der Liste gestrichen – für die Studenten hat dies jedoch keine negativen Folgen. 

5.1.1. Die letzte Woche der Prüfungsperiode dient nur für Wiederholung der Prüfungen nach der Note ,,nicht bestanden“. 

5.1.2. Es gibt jeweils 3 Möglichkeiten für praktische und theoretische Prüfungen (Ana I. Ana II. Ana III. und Topographische Anatomie auch). Die ungenutzten Chancen gehen verloren. 

5.1.3. Die erfolgreiche praktische Prüfung ist gültig bis zum Ende Studiums gültig.

5.2. Die Prüfung kann lediglich mit einem anerkannten Semester, d.h. mit maximal drei Abwesenheiten angetreten werden. Siehe noch: 2.9.

5.3. Bitte beachten Sie, dass die Anmeldefristen für jede Prüfung, auch innerhalb desselben Faches unterschiedlich sein können. Aus dem Grund empfehlen wir Ihnen, den Anmeldeschluss für jede Prüfung mindestens eine Woche im Voraus zu prüfen. Änderungen nach Anmeldeschluss sind nicht mehr möglich. 

5.3.1. Anmeldung im NEPTUN ist obligatorisch für alle Prüfungen! Für die praktische Prüfung ist eine separate Anmeldung im Neptun erforderlich, außer beim Erstversuch für Ana I – hier ist der letzte Praktikumstermin zwingend. 

5.3.2. Wenn der genaue Zeitpunkt der Prüfung noch nicht feststeht, zeigt Neptun eine unrealistische Einstellung angezeigt. In diesem Fall ist nur das Datum gültig, die Uhrzeit wird kurz nach Abschluss der Anmeldefrist aktualisiert. Ort und weitere Informationen finden Sie im Abschnitt ANMERKUNGEN der Prüfung in Neptun.

5.4. Die praktische Prüfung wird nicht benotet: sie zählt mit ,,exzellent“, „bestanden“ oder „nicht bestanden“.

5.5. Die Zeitdauer der einzelnen Prüfungen kann auch für den gleichen Fachbereich unterschiedlich sein – dies hängt von den zu bearbeitenden Aufgaben ab. Bei mündlichen Prüfungen beträgt die Vorbereitungszeit für Anatomie II. und III. Sezierprüfungen und Anatomie III theoretische Prüfung jeweils 40 Minuten.

 5.6. Die Notengrenzen für schriftliche Prüfungen sind in der Regel wie folgt:

Im ersten Semester:

Note Prozent
sehr gut (5) 90-100%
gut (4) 80-89%
befriedigend (3) 70-79%
ausreichend (2) 55-69%
nicht bestanden (1)  0-54%

Im zweiten Semester:

Note Prozent
sehr gut (5) 90-100%
gut (4) 80-89%
befriedigend (3) 70-79%
ausreichend (2)60 60-69%
nicht bestanden (1)  0-59%

 

5.7. Die Ergebnisse werden innerhalb von drei Tagen durch Neptun veröffentlicht.

5.7.1. Die Ergebnisse der Ana I. Prüfung werden vor Beginn der anschließenden theoretischen Prüfung präsentiert.

5.8. Prüfungsinspektion

5.8.1. Die Lösungen der praktischen Prüfung werden direkt nach der Prüfung auf dem Tisch gezeigt.

5.8.2. Eine nachträgliche Einsicht in die praktische Prüfung ist nicht möglich. Mit dem Neptun-Code können Sie die Ergebnisse online ausprobieren. Wir senden den entsprechenden Link an den Semestersprecher. 

5.8.3. Die elektronischen Ana I., Ana II. und Topographische Anatomie Prüfungen können aus technischen Gründen nicht eingesehen werden. 

5.9. Zur Vorbereitung auf die Ana II. und Ana III. praktischen Prüfungen und für das mündliche Rigorosum stehen Ihnen jeweils 40 Minuten zur Verfügung. 

5.10. Um an der theoretischen AnaPrüfung eines höheren Semesters teilnehmen zu dürfen, müssen Sie das jeweils vorangegangene Anatomiesemester bestanden haben. Um beispielsweise Anatomie II abzulegen, müssen Sie die Theorieprüfung Anatomie I bestanden haben und so weiter. 

5.10.1. Die praktische Prüfung muss immer vor der entsprechenden theoretischen Prüfung abgelegt werden.

5.10.2. Das Bestehen der Theorieprüfung Anatomie I. ist zwingende Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs Anatomie III. und das Bestehen der Theorieprüfung Anatomie II. ist ebenfalls eine zwingende Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs Topographische Anatomie.

5.10.3. Wird die Prüfung Anatomie I. nicht bestanden, kann das Fach Anatomie II. belegt werden, aber keine Prüfung (für Anatomie II.) abgelegt werden. 

5.10.4. Wenn die Prüfung Anatomie II. nicht erfüllt ist, kann das Fach Anatomie III. belegt werden, aber keine Prüfung (für Anatomie III.) kann abgelegt werden. 

5.11. Eine erfolgreich bestandene Prüfung bleibt für die gesamte akademische Laufbahn des Studenten gültig. 

5.11.1. Die Vorprüfungen werden nicht als separate Prüfungen betrachtet, eine nicht bestandene Vorprüfung muss wiederholt werden. 

6. Anatomie – I (A1) Prüfung

6.1. Voraussetzung für die praktische Prüfung Anatomie I. ist eine „Unterschrift“ für die Praktika.

6.2. Die Unterschrift bleibt gültig. Wird das Semester nicht beendet, ist der Student/die Studentin je nach Studentenstatus berechtigt, das Praktikum Anatomie I in einem späteren Semester zu absolvieren. 

6.3. Die Prüfung besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil.

6.4. Die erfolgreiche praktische Prüfung gemäß §5  ist eine Voraussetzung für die Teilnahme an der theoretischen Prüfung.

6.5. Der Lehrstuhl ist nicht befugt, zusätzliche Prüfungsmöglichkeiten anzubieten, wenn die Höchstzahl der Fehlversuche in einem Semester erreicht ist.

6.6. A1 Praktische Prüfung

6.6.1. Die praktische Prüfung muss im letzten Praktikum des ersten Semesters abgelegt werden. Für diese Prüfung ist keine NEPTUN-Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme mit einer anderen Gruppe ist nur nach vorheriger Anfrage und Genehmigung möglich, ähnlich wie bei einem normalen Laborwechsel (siehe §2.9.4.). Für alle folgenden praktischen Prüfungstermine ist jedoch eine NEPTUN-Anmeldung erforderlich!

6.6.2. Die praktische Prüfung in Anatomie I. ist ein Pin-Test, der ähnlich der Knochenprüfung, die während des Semesters durchgeführt wird.

6.6.3. Für jede Prüfung gibt es 4 Tische mit jeweils 10 Strukturen, für die jeweils 6 Minuten zur Verfügung stehen.

6.6.4. Die vier Tische werden in zwei Themenbereiche unterteilt: „Konservierte Präparaten“ und „Hundekadaver„, mit jeweils zwei Tischen. Auf dem ersten Tisch „Konservierte Präparaten“ werden nur Knochen gezeigt, auf dem zweiten Tisch Schädel und die in Formalin konservierten Präparaten. Auf den beiden Tischen „Hundekörper“ werden frische oder die in Formalin konservierten, sezierteKadaver mit Muskeln, Knochen, Bändern und Sehnen ausgestellt.

N.B.: Bitte beachten Sie, dass die oben erwähnte Unterteilung ausschließlich auf der Form beruht, in der das jeweilige Präparat präsentiert wird. Jeder Teil des Curriculums kann an jedem der vier Tische abgefragt werden (z.B.: Muskelthemen können an den in Formalin konservierten Präparaten abgefragt werden, ebenso wie Gelenk- oder Knochenfragen an den Leichen).

6.6.5. Gemäß §3.8. für Studenten mit Ausnahmeregelungen, wird die Tabelle „nur Knochen“ mit 100% (mit maximaler Punktzahl) angerechnet.

6.6.6. Für die Note „ausreichend“ müssen die Studenten in den Themenbereichen „Konservierte Präparaten“ und „Hundekadaver“ jeweils mindestens 11 Punkte erreichen. Für die Note „sehr gut“ sind insgesamt 36 Punkte oder mehr erforderlich.  

Hinweis: Zum Beispiel reicht es nicht zum Bestehen, wenn man im Bereich Konservierte Präparaten“ die Höchstpunktzahl (20 Punkte) erreicht, aber im Bereich „Hundekadaver“ nur 10 Punkte, obwohl man insgesamt 30 Punkte hat. Werden diese Punkte hingegen gleichmäßig aufgeteilt, sodass aus jedem Themenbereich 11 Punkte kommen, können Sie die Prüfung mit insgesamt 22 Punkten bestehen. 

 6.7. Theorieprüfung Anatomie I. (Benotung mit 1 bis 5)

6.7.1. Die theoretische Prüfung in Anatomie I. wird am Computer geschrieben und ist themenorientiert.

6.7.2. Jedem Studenten wird vom System zufällig ein Thema aus den beiden Themenlisten (A und B) zugewiesen.

6.7.3. Die Studenten erhalten einen Fragenbogen zu jedem Thema.

6.7.4. Die Struktur der einzelnen Themen kann unterschiedlich sein. Die Fragen in den schriftlichen Prüfungen umfassen Simple-Choice und Multiple-Choice-Fragen, das Beschriften von Bildern, das Ausfüllen von Tabellen, kurze Fragen mit aktiver Antwort und die Vervollständigung von Sätzen in der gleichen Weise wie die Fragen in der Zwischenprüfung.

6.7.5. In jedem einzelnen Thema muss ein zufriedenstellendes Niveau erreicht werden. Das Gesamtergebnis der bestandenen Prüfungen errechnet sich aus dem Durchschnitt der Ergebnisse der beiden Themenbereiche.

6.7.6. Die Prüfung beinhaltet alles, was in den Vorlesungs- und Studienthemen des Semesters sich befindet.

7. Prüfung Anatomie II

7.1. Die Anatomie II. Prüfung besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil.

7.1.1. Die praktische Prüfung umfasst alle PRAKTISCHEN Themen des gesamten Studienjahres (Ana I., Ana. II.). Themenliste.

7.1.2. Die theoretische Prüfung bezieht sich NUR auf die Themen des zweiten Semesters.

7.1.3. Die theoretische Prüfung wird nach dem Format der theoretischen Prüfung Anatomie I. gemäß den allgemeinen Vorschriften durchgeführt.

7.1.3.1. Themenliste für Theorieprüfung Anatomie II. wird zu Beginn des Frühlingssemesters 2022/23 zugänglich sein.

7.2. Die praktische Prüfung Anatomie II. ist wie folgt aufgebaut:

7.2.1. Anders als im ersten Semester gibt es für die praktische Prüfung Anatomie II. keinen Pflichttermin. Die Studienten können sich über das NEPTUN-System für den von ihnen gewünschten Termin anmelden.

7.2.2. Die praktische Prüfung Anatomie II. besteht aus zwei Hauptteilen: einer Aufnahmeprüfung (Vortest) und einer Sektion.

7.2.3. Das erfolgreiche Bestehen der Aufnahmeprüfung ist eine Voraussetzung für das Sezieren.

7.2.4. Die Aufnahmeprüfung ist wie folgt zu strukturieren:

7.2.4.1. Student, die in den beiden Zwischenprüfungen des Frühjahrssemesters im Durchschnitt mehr als 75% erreicht haben, werden von der Aufnahmeprüfung befreit und müssen nur den Sektionsteil ablegen. Diese Befreiung bleibt für jede praktische Prüfung des Semesters gültig (siehe §3.8.5.).

7.2.4.2. Für die Aufnahmeprüfung ist keine separate NEPTUN-Anmeldung erforderlich, da sie Teil der praktischen Prüfung Anatomie II. ist. Die NEPTUN-Anmeldung für die entsprechende praktische Prüfung ist ausreichend und sogar obligatorisch (§5.3.1.)!

7.2.4.3. Studenten, die die Aufnahmeprüfung bestehen, aber den Sektionsteil nicht bestehen, müssen die Aufnahmeprüfung bei ihrem nächsten Versuch wiederholen.

7.2.4.4. Die Aufnahmeprüfung ist ein Pin-Test, der an zwei Tischen mit jeweils 10 Strukturen (insgesamt 20 Strukturen) durchgeführt wird.

7.2.4.5. Die Studenten haben für jeden Tisch 6 Minuten Zeit. 

7.2.4.6. Der erste Tisch behandelt Knochenpräparate (einschließlich Schädel), der zweite Tisch in Formalin konservierte oder nicht konservierte Präparate.

7.2.4.7. Die Studenten müssen 6 Strukturen auf jeder Tabelle identifizieren, um die Prüfung zu bestehen. (siehe §5.6)

7.2.4.8.Die Antwortbögen werden an Ort und Stelle bewertet, sodass die Studenten, die bestanden haben, sofort mit der Sektion fortfahren können. 

    7.2.5. Sezierung

7.2.5.1. Das Bestehen der Aufnahmeprüfung ist eine Voraussetzung für die praktische Prüfung.

7.2.5.2. Die Studenten müssen ein zufällig gewähltes Thema aus der Themenliste korrekt sezieren und vorführen.

7.2.5.3. Praktische Prüfungen werden mit den Noten „ungenügend / befriedigend / ausgezeichnet“ bewertet. Die Professoren erfassen folgende Kriterien für die Bewertung: Qualität der Präparation und die entsprechenden Kenntnisse (Ansätze, Ursprünge, Funktionen von Muskeln, Versorgungsgebiete von Gefäßen, Flächen, Kanten, Lappen, Blutversorgung von Organen).

7.2.5.4. Während der Sektionsprüfung dürfen keine Notizen gemacht werden. 

7.2.5.5. Die Studenten haben 40 Minuten Zeit zur Vorbereitung.

7.2.6. Eine erfolgreich bestandene Prüfung bleibt für die gesamte akademische Laufbahn des Studenten gültig.

8. Prüfung Anatomie-III

8.1. Der Lehrstzhl kann die zuvor veröffentlichten Prüfungstermine während des Prüfungszeitraums nicht erweitern oder ändern.

8.2. Die Abschlussprüfung besteht sowohl aus einem praktischen als auch aus einem theoretischen Teil.

8.3. Praktische Prüfung Anatomie III.

8.3.1. Den Studenten wird ein zufälliges Sezierungsthema basierend auf der Themenliste zugewiesen.

8.3.2. Die Studenten haben 40 Minuten Zeit für die Sezierung. Während der Sektionsprüfung dürfen keine Notizen gemacht werden. 

8.3.3. Die Bewertung basiert sowohl auf der Qualität der Sektion als auch auf den damit verbundenen theoretischen Kenntnissen des Studenten. Mögliche Noten sind „nicht bestanden/ bestanden / exzellent“.

8.4. Theoretische Abschlussprüfung Anatomie

8.4.1. In allen Fällen wird die theoretische Prüfung gemäß den oben beschriebenen Zulassungsbedingungen und -voraussetzungen durchgeführt.

8.4.2. Zu Beginn der theoretischen Abschlussprüfung legt der Student eine schriftliche Aufnahmeprüfung ab. 

8.4.3. Für die Aufnahmeprüfung ist keine gesonderte Anmeldung erforderlich, da sie Teil der Abschlussprüfung ist.

8.4.4. Die Studenten haben 15 Minuten Zeit, um die Aufnahmeprüfung zu absolvieren.

8.4.5. Die Aufnahmeprüfung besteht aus 15 Fragen mit Single-Choice-Fragen (Antworten A-D), mit einer richtigen Antwort pro Frage.

8.4.5.1. Die Studenten sollten sich um die bestmögliche Antwort bemühen, d. h. wenn mehrere Antworten richtig erscheinen, soll die einzig richtige Antwort die zutreffendste sein. 

Beispiel:

Aus welchen Knochen besteht die Handwurzel bei Hunden? 

A: Os carpi radiale, Os carpi ulnare, Os carpi intermedium, Os carpi accessorium und CI-CIV-Knochen
B: Os carpi radiale, Os carpi ulnare, Os carpi intermedium, Os carpi accessorium und CII-CIV-Knochen
C: Os carpi intermedioradiale, Os carpi ulnare, Os carpi accessorium  
D: Os carpi intermedioradiale, Os carpi ulnare, Os carpi accessorium und CI-CIV-Knochen

„A“ und „B“ sind wegen Os carpi radiale falsch. Alle in „C“ aufgeführten Knochen könnten zum Carpus gehören, einige sind jedoch weggelassen. Die in Antwort D aufgelisteten decken daher die Frage genauer ab, so ist die Antwort D die einzig akzeptable. 

8.4.6. Für die erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung sind 9 richtige Antworten erforderlich.

8.4.7. Die Aufnahmeprüfung wird sofort ausgewertet. Wer die Prüfung nicht besteht, wird automatisch von der Abschlussprüfung ausgeschlossen. Diejenigen, die die Prüfung bestehen, erhalten Themen aus der Liste der Abschlussthemen.  

8.4.8. Die Aufnahmeprüfung ist nur für eine bestimmte Prüfung gültig. Studenten, die die Aufnahmeprüfung bestehen, aber in der folgenden mündlichen Prüfung nicht bestehen, müssen die Aufnahmeprüfung bei der nächsten theoretischen Prüfung erneut ablegen.

8.4.9. Nach der Aufnahmeprüfung ist die theoretische Prüfung immer eine mündliche Prüfung. Der Student/die Studentin zieht je 1 Thema aus jeder der 6 Themenlisten (A-F). 

8.4.9.1 Studenten, die im Wahlfach „Geflügelanatomie“ eine gültige Note erhalten haben, sind von der Prüfung der Themenliste „E“ befreit.

8.4.9.2 Studenten, die das Wahlfach „Entwicklung der Organe“ mit der Note „ausreichend“ bestanden haben, sind von der Prüfung in der Themenliste „F“ befreit.

8.4.10. Die Mindestvorbereitungszeit für die theoretische Abschlussprüfung beträgt 40 Minuten.

8.4.11. Um die Prüfung zu bestehen müssen die Studenten in jedem der Themen mindestens die Note 2 erreichen. 

9. Neptun

9.1. Die Anmeldung zu Prüfungen erfolgt immer über NEPTUN. (Eine Ausnahme bildet die praktische Prüfung Anatomie I. im allerletzten praktischen Teil des ersten Semesters; die Teilnahme ist verpflichtend, daher ist keine Anmeldung erforderlich.)

9.2. Eine individuelle Anmeldung zu praktischen und theoretischen Prüfungen ist jeweils erforderlich!

9.3. Bitte überprüfen Sie die Anmeldefristen für Ihre Prüfungen mindestens eine Woche vor dem geplanten Prüfungstermin. Aus logistischen Gründen kann es vorkommen, dass der Lehrstuhl die Anmeldung bis zu mehreren Werktagen vor der Prüfung schließen muss. 

9.4. Am Ende des Semesters kann jeder Student/jede Studentin, der/die für das Fach in NEPTUN eine „Unterschrift“ erhalten hat, Prüfungen in diesem Fach ablegen. Die Unterschrift setzt eine ausreichende praktische Anwesenheit voraus. 

9.5. Solange der Tag einer Prüfung feststeht, aber die genaue Startzeit noch nicht bekannt ist, setzt der Lehrstuhl die Startzeit in NEPTUN auf eine unrealistische Zeit (z.B.: 2 Uhr morgens). Die Beginndatum und -zeiten richten sich in der Regel nach der Anzahl der Studenten am Ende des Anmeldezeitraums.

9.6. Können Studenten, die sich zu einem schriftlichen Prüfungstermin angemeldet haben, aufgrund des Nichtbestehens der praktischen Prüfung nicht teilnehmen, wird die Anmeldung durch der Lehrstuhl automatisch storniert (ohne nachteilige Folgen für die Studierenden).

9.7. Änderungen von Prüfungsterminen können über NEPTUN durchgeführt werden, solange Sie sich über dieses System anmelden können (basierend auf dem Bewerbungszeitraum (siehe Abschnitt 9.3) und den verfügbaren Prüfungsterminen). 

9.8. ür die Aufnahmeprüfung zur praktischen Prüfung (II. Semester) bzw. die Aufnahmeprüfung zur Abschlussprüfung (III. Semester) (siehe §7.2.4.2 bzw. §8.5.3) ist keine gesonderte Anmeldung erforderlich, da diese Aufnahmeprüfungen Bestandteile der entsprechenden Prüfungen sind. Die in NEPTUN angegebenen Prüfungsbeginnzeiten bezeichnen den Beginn der Aufnahmeprüfung, es sei denn, der Studierende ist freigestellt (siehe §7.2.4.1). 

9.9. Studienbücher müssen von den Studierenden zu ihren Abschlussprüfungen (sowohl praktische als auch theoretische Prüfungen) mitgebracht werden. Ohne dieses Buch können die Prüfungen nicht abgelegt werden!

9.10. Bei allen Prüfungen der Anatomie I. und der theoretischen Prüfungen der Anatomie II. werden die Noten nach der Abholung durch das Studentensekretariat vom Lehrstuhl am Ende des Semesters in die studentischen Schwarzbüchern eingetragen. 

10. Für Studenten mit Lernschwierigkeiten

Für Studenten mit Lernschwierigkeiten (Dyslexia, ADHS, usw.) bietet der Lehrstuhl Unterstützung nach den folgenden Regeln an:

10.1 Der entsprechende Antrag und das dazugehörige ärztliche Attest (mit der Unterschrift vom Facharzt) sind im Studentensekretariat einzureichen (diese werden von Prof. Tibor Bartha begutachtet). Einreichungsfist: 30. September, 24:00 Uhr.

10.1.1. Nach Ablauf der Bewerbungsschluss, unabhängig von deren Bewertung, können wir erst ab dem nächsten Semester die entsprechenden Hilfestellungen leisten.

10.1.2. Wenn der Antrag nach dem 28. Februar, 24.00 Uhr, eingereicht wird, hat der Student/die Studentin bis zum folgenden Studienjahr keinen Anspruch auf die zusätzliche Unterstützung. 

10.2. Diejenigen, die aufgrund ihrer Lernschwierigkeiten vor dem 1. September 2021 einen Vorzug bezogen haben, erhalten weiterhin die ursprünglich angebotene Unterstützung.

10.3. Für Anträge, die nach dem 01.09.2021 bearbeitet werden, bietet der Lehrstuhl einheitlich folgende Hilfestellungen an:

10.3.1. Anatomie 1 und Anatomie 2 .:

Praktika: jede zweite Woche 45 Minuten betreute Beratung (mit einem Lehrer) im Seziersaal, ausschließlich für Studenten mit Lernschwierigkeiten. Bezogen auf die gesamte Praktikumszeit bekommt man damit 25 % Zeit extra. 

Im Herbstsemester 2021: jeden paarigen Mittwoch von 16.15-17.00 Uhr im Gebäude E1. (22.09., 10.06., 10.20., 11.03., 11.17., 12.01.)

Frühlingssemester 2022: Die betroffenen Studenten können an jeder zweiten Woche in ein zusätzliches Labor ihrer Wahl einsteigen. (02.16, 03.2, 03.16, 03.30, 04.27, 05.04, 05.18)

Theorie: 30% extra Zeitrahmen für alle theoretischen Prüfungen und theoretischen Zwischenprüfungen.

10.3.2. Anatomie 3, Topographische Anatomie, Geflügelanatomie, Organentwicklung, Wahlfach von der Anatomie des Menschen, Wahlfach vom anatomischen Hintergrund klinischer Fälle:

für jede Prüfung (sowohl Praktikum und Theorie) 30% extra Vorbereitungszeit (für mündliche Prüfungen) oder Prüfungszeit (schriftliche Prüfungen).

—————————————————————————————-—————————————————————————————-