Standardansicht
Kontakt Benutzername

Studenteninformation und Prüfungsregeln

Informationen des Lehrstuhls für Anatomie und Histologie über das Lehrfach „Anatomie”

Änderungen in der Prüfungsordnung  während des von der Behinderung des Coronavirus betroffenen Zeitraums

2020.04.01

2020.08.11: Erweiterung für 1.5 hinzugefügt (für inaktive Studenten an A2 Pr. Prüfung)

aktualisiert: 2020.08.03 (1.5.2. Klarstellung der Organen); 2020.05.04 ( 2.2: 12 Min); 2020.04.28 (6.); 2020.04.21. (2.1.-2.7.; 3.1-3.8.)

1. Die praktische Prüfungen für Anatomie 1, Anatomie 2, Anatomie 3 und Topografische Anatomie werden zeitweilig ausgesetzt. Diejenigen, die eine praktische Prüfung haben, dürfen die folgende theoretische Prüfung ablegen.

1.1. Nach Abschluss der nächsten theoretischen Prüfung können die Studenten auch die nächste praktische Prüfung überspringen und mit der folgenden theoretischen Prüfung fortfahren, sofern ihnen zuvor die Unterschrift dieses Fachs vorgelegt wurde.

1.2. Alle übersprungenen praktischen Prüfungen müssen in der Standardreihenfolge abgeschlossen sein, sobald die Behinderung / Quarantäne beendet ist. Die abgeschlossenen theoretischen Prüfungen bleiben gültig, daher müssen einige Studenten möglicherweise mehr als eine praktische Prüfung nacheinander bestehen.

1.3. Sobald sich die Situation wieder normalisiert hat, wird die Standardreihenfolge der Prüfungen wieder zurückgesetzt. Studenten, die eine praktische Prüfung fehlt, verlieren daher ihre Chance, die theoretische Prüfung abzulegen, selbst wenn sie während der Behinderung ablegen dürften.

1.4. Studenten, die an 2-in-1-, Inaktive-, und Nachholkurse teilnehmen, erhalten die Möglichkeit, die fehlenden praktischen Prüfungen für A1, A3 und Topografische Anatomie zwischen dem 31. August und dem 11. September abzulegen.

1.4.1. Sie können mit den praktischen Prüfungen fortfahren, sie den entsprechenden theoretischen Teil abgeschlossen haben.

1.4.2. Es gibt zwei Möglichkeiten für Studenten, die die praktischen Prüfungen für Anatomie II und III ebenfalls übersprungen, aber die mündliche Prüfung für Anatomie III bestanden haben:

A: Sie können sich zwischen dem 31. August und dem 11. September für eine praktische Anatomie III-Prüfung anmelden. Diese Prüfung beginnt mit einem Vortest, wie in Abschnitten 1.5.1; 1.5.2; 1.5.4 beschrieben.

B: Sie können an den praktischen Prüfungen für Anatomie II und Anatomie III inaktiv werden. In diesem Fall müssen sie diese unabhängig nach der normalen Regelung (§1.6.2) ausfüllen.

1.4.3. Weitere Informationen zu den Daten erhalten Sie so schnell wie möglich über diese Website und der Semestersprecherin.

1.5. Für die regulären Anatomie II-Studenten, die die theoretische Anatomie II-Prüfung während des Prüfungszeitraums des laufenden Semesters (Sommerprüfungszeitraum 2019/2020) bestanden haben, wird die praktische Anatomie II-Prüfung auf einen Pin-Test (an Knochen und an Formalin fixierten Präparates) reduziert. Gleiches gilt für Wiederholung / Inaktive Studenten, die die A2-Praxisprüfung im Prüfungszeitraum August / September bestehen müssen, aber die A3 Theorie nicht bestanden haben.

1.5.1. Der Pin-Test wird auf 4 Tischen, 10 Strukturen / Tisch (40 Strukturen insgesamt), 6 Min/Tisch durchgeführt.  Zum Bestehen der Prüfung muss man 60% (24 Punkt) erreichen.

1.5.2. Ein Tisch mit Knochen (auch der Schädel) die andere drei Tischen mit Formalin fixierten Präparate an der Visceralis Organen (Darmkanal, Leber, Pankreas, alle Harnorganen), der Lunge, der Mundhöhle, den Schlund, den Kehlkopf und das Herz.

1.5.3. Für dieses Studenten es wird eine fakultative (nicht obligatorische) Gelegenheit geben, dies im November und eine weitere im Dezember zu bestehen.

1.5.4. Diejenigen, die diese nicht bestehen, müssen diese als Vortest vor ihrer praktischen Prüfung für von Anatomie III während der Winterprüfungsperiode 2020/2021 absolvieren.

1.5.4.1. Da dient als Vortest, müssen Studenten, die die Anatomie III-Sezierprüfung danach nicht bestehen, diese (Vortest und Sezierprüfung) bei ihrem nächsten Versuch wiederholen.

1.5.4.2. Studenten, die diese Prüfung (unabhängig im November / Dezember oder zusammen mit ihrer praktischen Prüfung für Anatomie III während des Prüfungszeitraums) bis 31. Januar 2021 nicht bestehen können, die normale Anatomie II praktische Prüfung (Vortest + Sezierprüfung) wird nach dem 1. Februar 2021 zurückgesetzt (sie müssen den Anatomie II. praktischen Kurs wiederholen).

1.6. Studenten, die die theoretische Prüfung von Anatomie II bis Ende des Sommerprüfungszeitraums 2020 nicht bestanden haben, müssen inaktiv sein oder Anatomie II wiederholen.

1.6.1. Diese Studenten dürfen zwischen dem 31. August und dem 11. September die praktische Prüfung nicht ablegen. (Siehe 1.4.1.)

1.6.2 Inaktive Prüfungen und Wiederholungsprüfungen werden wie normale Anatomie II. Prüfungen behandeln, keine besonderen Regeln.

2. Alle mündlichen Prüfungen zur 2-in-1, Inaktive-, und Nachholkurse von Anatomie III würden mit einer Online-Vortest gestartet, ähnlich der normale Vortest.

2.1. Jeder Schüler erhält einen randomisierten Test, der sich von den anderen unterscheidet.

2.2. Der elektronische Vortest dauert 12 Minuten.

2.3. Der Vortest besteht aus 15 Single-Choice-Fragen (jeweils mit 4 Antwortoptionen, 1 gute Antwort), die auf 3 Seiten (jeweils 5 Fragen) unterteilt sind.

2.4. Nach Abschluss (Verlassen) einer Seite ist keine Rückkehr mehr möglich!

2.5. Diejenigen, die dies bestehen, können mit dem mündlichen Rigorosum von Anatomie III über MS Teams fortfahren. Die Standard-Themenliste (A-F) ist gültig, ein Online-Zufallsgenerator wird zur Auswahl der Themen verwendet. Genaue technische Details werden so schnell wie möglich veröffentlicht.

2.6. Der Prüfer wird gleichzeitig mit 4 Studenten in Verbindung stehen, von denen einer prüft, die anderen sich vorbereiten. Der Rest der Studenten muss warten, bis sie an der Reihe sind, um das Thema auszuwählen.

2.7. Wenn die Themen ausgewählt wurden und Ihre Internetverbindung unterbrochen wurde, in diesem Fall ist die Prüfung ungültig, so man verliert nicht die Gelegenheit um die gesamte Prüfung (einschließlich Vortest) wiederzuholen. Wenn dies zweimal geschieht, geht auch die Prüfungschance verloren.

3. Alle schriftlichen Prüfungen werden Online über Neptun aufsetzen.

3.1. Der Zeitrahmen in Neptun (z. B. 9: 00-9: 15) gibt an, wann der Schüler die Prüfung starten kann. Wenn Sie dies nicht tun, verliert der Schüler die Prüfungschance.

3.2. Studenten, die gleichzeitig geprüft werden, bekommen verschiedene Prüfungen.

3.3. Die Fragetypen ähneln denen der normalen schriftlichen Prüfungen, daher aktive Beantwortung, Single-Choice-Fragen, Multiple-Choice-Fragen, Bilder usw. Bitte beachten Sie die Standard-Beispieltests.

3.4. Die Prüfung ist in Seiten unterteilt, die jeweils mehrere Fragen zu einem bestimmten Teil des Lehrplans enthalten.

3.5. Nach Abschluss (Verlassen) einer Seite ist keine Rückkehr mehr möglich!

3.6 Dieselben Prüfungen haben das gleiche Zeitlimit und Setup.

3.6.1. Die Prüfungen für Anatomie 1 und Anatomie II dauern 60 Minuten.

3.6.2. Topografische Anatomieprüfungen und Prüfungen in Wahlfächern dauern 30 Minuten

3.6.3. Die Abteilung informiert Sie bis zum 30. April über den allgemeinen Aufbau jeder Prüfung.

3.7. Die Korrektur erfolgt halbautomatisch und kann länger dauern als gewöhnlich.

3.8. Es ist keine Einsicht möglich.

4. Die Geschlechtsorgane, die am Mai im Lehrplan aufgeführt sind, werden während der theoretischen Anatomie-II. Prüfungen des verlängerten Sommerprüfungszeitraums 2019/2020 nicht abgefragt.

5. Der Lehrstuhl bietet die folgende Konsultation (durch MS Teams)) während des Sommerprüfungszeitraums von 2019/2020 :

Anatomie II: Dr. Heinzlmann – Mittwoch 12-14 Uhr

Topographischen Anatomie: Dr. Lorászkó – Mittwoch 10-12 Uhr

6. Die technische Beschreibung für dem Prozess für das Online-Anatomie-Rigorosum findet man an einer separierte Seite.

 

 

Für Inaktive-, und Nachholkurse (aktualisiert am 01. Sept. 2020):

_______________________________________________________________

 5. Oktober 2020

Inaktive Anatomie Theoretische Prüfungen (A1-2-3-Topo) von Oktober bis November 2020 werden ONLINE durchgeführt. Dies gilt sowohl für die A3-Vortest als auch für die mündliche Rigorosum.

Alle inaktiven praktischen Anatomieprüfungen (A1-2-3-Topo) werden persönlich in der Sektionshalle durchgeführt. Eintritt nur für diejenigen, die den erforderlichen Quarantäne- / Testprozess gemäß den tatsächlichen Vorschriften durchlaufen haben.

Bei allen Prüfungen im Januar 2021 handelt es sich voraussichtlich um normale Prüfungen, persönlich. Wir werden die Studenteninformieren, wenn die Pandemie uns zwingt, dies zu ändern.

________________________________________________________________

 

Die Voraussetzung für den Besuch der Anatomie-3-Lehrveranstaltungen ist (ab September 2019) die bestandene Ana-1-Prüfung; die bestandene Ana-2-Prüfung wird für die Teilnahme am Kurs ,,Topographische Anatomie ab Februar 2019.

Bis zum 1. Dezember 2018, werden Wiederholungsprüfungen und inaktive praktische Prüfungen von Anatomie I. wie im Vorjahr durchgeführt: beginnend mit einem mündlichen Knochentest, und wenn dieses bestanden ist, folgen Muskel- und Gelenkfragen entsprechend der Themenliste. Ab dem 2. Dezember 2018 treten die neuen Prüfungsregeln in Kraft.
Bis zum 1. Februar 2019, werden Wiederholungen und inaktive praktische Prüfungen von Anatomie II wie im Vorjahr durchgeführt: ein schriftlicher Pintest über Eingeweide und Gefäße. Vier Tische mit je 10 Strukturen / 6 Minuten; Minimalanforderung: 55% (22 Strukturen). Ab dem 2. Februar 2019 treten die neuen Prüfungsregeln in Kraft.
Die Änderungen betreffen lediglich den praktischen Prüfungsteil der Anatomie-I und II.

 

Informationen des Lehrstuhls für Anatomie und Histologie über das Lehrfach „Anatomie”:

(aktualisiert am 01. September. 2020)

1. Allgemeine Bemerkungen zum Fach

2. Praktika

3. Zwischenprüfungen während des Semesters

4. Freiwillige Übungsmöglichkeiten außerhalb der Praktika

5. Allgemeine Prüfungsinformationen

6. Anatomie I. (A1) Prüfung

7. Anatomie II. (A2) Prüfung

8. Anatomie III. Prüfung

1. Allgemeine Bemerkungen zum Fach

1.1. Den Lehrstoff stellen die Informationen der Vorlesungen, (Plenar-) Praktika und die Lehrbücher dar. Neben anderen sind auch folgende Lehrbücher in der Bibliothek der Fakultät für Sie verfügbar:

  • Sótonyi Péter: Anatomia Canis CD-ROM
    Dyce, Sack, Wensing: Anatomie der Haustiere
    Constantinescu: Illustrated Veterinary Anatomical Nomenclature
    König-Liebich: Anatomie der Haussäugetiere
    Evans-deLahunta: Miller’s Anatomy of the Dog
    Nickel: Anatomie der Haustiere
    Budras: Atlas der Anatomie des Hundes
    Budras: Atlas der Anatomie des Pferdes

1.2. Bezüglich des Lehrfaches „Anatomie” gelten jene Informationen, die in der Vorlesung bzw. auf dieser Homepage des Lehrstuhls veröffentlicht wurden. Mit weiteren, fachrelevanten Fragen wenden Sie sich bitte per Email an Ihren Verbindungslehrer. Wir bitten die Sekretärin bzw. den Lehrstuhlinhaber lediglich in besonderen Fällen aufzusuchen.

1.3. Sollten Änderungen vorgenommen werden, geben wir diese jeweils über das Neptun-System (Beginn bzw. Ort der Prüfung) und/oder auf dieser Homepage (Anforderungen, versäumte Praktika, Informationen hinsichtlich Testate, Vorlesungen oder Praktika) bekannt. Aus diesem Grund empfehlen wir die im Neptun angegebene Email-Adresse bzw. diese Home Page (RSS, Datum oben angegeben) regelmäßig aufzusuchen.

1.4. Die Frist für die Anmeldung bzw. Änderung der Prüfungsregistration wird für jede Prüfung separat angegeben. Bitte kontrollieren Sie spätestens eine Woche vor der Prüfung diese Frist, da Sie danach keine Modifikationen mehr vornehmen können.

1.5. Die Anatomie-Vorlesungen werden im Hörsaal „Zimmermann“ (Gebäude E) stattfinden. Nur das erste Plenar im Wintersemester wird im Hörsaal „Marek“ (Gebäude O) stattfinden, da hier der Lehrstoff an lebendigen Tieren demonstriert wird. Alle folgenden Plenare werden wie die Vorlesungen im Hörsaal „Zimmermann“ stattfinden.

1.6.  Während Vorträgen, Übungen und Plenarsitzungen sind jegliche Art von digitalen Aufzeichnungen (on-, Foto- und Videoaufnahmen)! Bilder, die an die Tafel geschrieben oder gezeichnet wurden, dürfen nach Einwilligung der Lehrkraft abfotografiert werden.

2. Praktika

2.1. Während der Praktika sind weiße, langärmlige Kittel zu tragen. Das Tragen einer angemessenen Frisur (zB. der Zopf bzw das Nutzen von Haargummis) im Seziersaal ist obligatorisch.

2.1.1. Aus technischen und hygienischen Gründen werden hohe Absätze bzw. offene Schuhe nicht empfohlen.

2.1.2. Bitte essen und trinken Sie vor dem Praktikum!

2.2. Sezierbesteck ist ab Mitte Oktober mitzubringen.

Grundausstattung:

Handschuhe, ca 3 Paar/Praktika;

Klingenhalter

und passende (Einweg-)Klingen mit dem Kode zwischen 20 und 24, ca 5/Praktika

chirurgische Pinzette.

Weitere, evtl. gut brauchbare Ausstattung beinhaltet Arterienklemme(n), Schere(n), anatomische Pinzette, womöglich Wundhacken.

2.3.„Lost & found” für die Präpsäle: in die Plastikkästen der Umkleideräume werden Fundstücke, wie Sezierbesteck und Unterlagen gesammelt.

2.4.Gruppeneinteilung

2.4.1. Der Lehrstuhl orientiert sich an der vom Studentensekretariat ausgegebenen Gruppeneinteilung.

2.4.2. Eine dauerhafte Abweichung von der Gruppeneinteilung ist lediglich mit der Zustimmung des Studentensekretariates und des Lehrstuhls möglich.

2.5. Es gilt die Präsenzpflicht.

2.6. Das Benutzen von Mitschriften, Unterlagen, Lehrbüchern während der Praktika ist – unter Berücksichtigung der hygienischen Richtlinien – sehr zu befürworten. Wir empfehlen auch die regelmäßige Vor-und Nachbereitung des Lehrstoffes, um effektiv zu studieren.

2.7. Praktika finden für das erste Semester im Gebäude „E/1”, für das zweite und dritte Semester im Gebäude „P” statt. Am Anfang der Praktika wird immer eine Anwesenheitskontrolle durchgeführt werden.

2.8. Abwesenheit von dem Praktikum

2.8.1. Es werden max. 3 Abwesenheiten während des Semesters toleriert, danach wird der Kurs nicht anerkannt – die Prüfung kann nicht angetreten werden. Das Fach ist im nächsten Jahr (gegen eine gesonderte Gebühr) zu wiederholen.

2.8.2. Es ist kein Nachweis oder Attest über die Abwesenheit einzureichen.

2.8.3. Es gibt keine Möglichkeit das versäumte Praktikum nachzuholen, aber – Mithilfe des Praktikumsleiters – ist der Lehrstoff in den nachfolgenden Praktika selbstständig aufzuarbeiten. Die zusätzliche Konsultationsmöglichkeiten im Seziersaal kann den Studenten auch dabei helfen, den Rückstand aufzuholen.

2.8.4. Ein Wechsel der Praktikumsgruppe kann individuell durch die Praktikumsleitung genehmigt werden, wenn ein Antrag an diese per Email bis 12 Uhr am vorherigen Arbeitstag eingereicht wird.

2.8.5. Dem Besuch weiterer, außer der Gruppeneinteilung entsprechender Praktika kann nicht zugestimmt werden.

3. Zwischenprüfungen während des Semesters

3.1 Die Zwischenprüfungen sind nicht obligatorisch. Eine Wiederholung oder Verbesserung ist nicht möglich. Einen Nachholtermin gibt es nicht.

3.2. Erreicht der Student bei den Zwischenprüfungen im Durchschnitt einen gewissen Prozentsatz, so führt das zu einer Erleichterung der praktischen Endprüfung. (Abwesenheit oder schwächere Ergebnisse haben keinen Einfluss auf das Kolloquium).

3.3. Prüfungen gelten nur für das jeweilige Semester, bleiben jedoch erhalten, wenn innerhalb einer Prüfungsphase eine Wiederholungs- oder Verbesserungsprüfung stattfindet.

3.4. Tests werden innerhalb von drei Arbeitstagen korrigiert und die Ergebnisse werden in Neptune bekanntgegeben.

3.5. Theoretische Zwischenprüfung während des ersten Semesters:

3.5.1. Theoretische Zwischenprüfung ist ein schriftlicher, Multiple-oder Simpler Choice-Test. Seine Eigenschaften entsprechen der späteren theoretischer Prüfung, Musterarbeiten können hier heruntergeladen werden.

3.5.2. Datum: 2020.10.13. 07.20

3.5.3. Ort: Lobby

3.5.4. Gegenstand des Tests sind die Richtungen des Körpers, des Körperteile, der Rumpf, und die Knochen der Vorder- und Hintergliedmaßen.

3.5.5. Dauer des Tests: 18 Minuten

3.5.6. Einsicht: 2019.10.16. (Freitag) um 13:00-14:00. Befolgen Sie die Regeln für die regelmäßige Überprüfung (§5.9).

3.6 Praktische Zwischenprüfungen während des ersten Semesters:

3.6.1. Wird während dem Anatomie Praktikum stattfinden; man muss die mit Nummern markierten Knochen / Knochenteilen identifizieren und ihre Antworten auf den Prüfungsbogen aufschreiben (sog. Pin-Test). Das Wesen entspricht einer anschließenden praktischen Prüfung.

3.6.2 Zwei Tische mit je 8 Strukturen (ing.16 Punkte) / 5 Minuten

3.6.3. Datum: 28. Oktober 2020, jeder zu seiner regulären Praktikumszeit.

Gruppe 1-2-3: um 9 Uhr im Sezierraum der Gebäude „E1“

Gruppe 4-5-6: um 10 Uhr im Sezierraum der Gebäude „E1“

Gruppe 7-8: um 11 Uhr im Sezierraum der Gebäude „E1“

3.6.4. Test-Thema: Der Rumpf, die Knochen der vorderen und hinteren Gliedmaßen und der Schädel.

3.6.5. Ein Durchschnitt von über 75% bei den zwei Zwischenprüfungen: Befreiung von der ersten Tisch an der praktischen Prüfung (der erste Tisch mit Knochen wird in diesem Fall mit der maximalen Punktzahl bewertet werden).

4. Freiwillige Übungsmöglichkeiten außerhalb der Praktika

4.1. Während des Semesters stellt der Lehrstuhl Übungsmöglichkeiten – Knochen- und Formalinpräparate zu bestimmten Zeiten zum eigenständigen wiederholen zur Verfügung. Desweiteren gibt es die Möglichkeit zur Vorbereitung an einer begrenzten Anzahl von Tierkörpern, sog. Cadavern, zu festgelegten Zeiten während des gesamten Schuljahres zum üben.

4.2. Während der Prüfungsphrase stellt der Lehrstuhl zu bestimmten Zeiten im Gebäude „P“ für die Studenten die auf das Rigorosum lernen in den angegebenen Zeiträumen Möglichkeiten zur freien Dissektion zur Verfügung.

4.3. Während der Konsultationen sind mehrere Instruktoren anwesend, deren Aufgabe es ist, den Studenten bei der Vorbereitung zu unterstützen und die Regeln und die Vorschriften (Kittel, Essen-Trinken, Foto- und Videoaufnahmen usw.) des Sektionsraums einzuhalten.

4.4. Die vorbereiteten Knochen dürfen nicht aus dem Präpsaal entwendet werden; diese Knochen können nicht ersetzt werden. Sollten diese Hinweise nicht beachtet werden so muss der Lehrstuhl diese zusätzliche Übungsmöglichkeit einstellen und den Präpsaal für alle Studenten schließen.

5. Allgemeine Prüfungsinformationen

Allgemeine Bemerkung: Die Anatomie-Prüfung besteht jeweils aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Der theoretische kann lediglich nach erfolgreicher praktischer Prüfung angetreten werden, Sie können sich jedoch bereits früher einen Termin für die Theorie reservieren.

5.1. Die Prüfung der Fächer Anatomie I, II und III besteht jeweils aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Bitte zur praktischen (und mündlichen) Prüfung das Studienbuch (Black book) mitbringen! Der praktische Teil ist vor Antritt der Theorie zu absolvieren, ist aber keine Voraussetzung für die Anmeldung für die theoretische Prüfung. Dies bedeutet, dass Sie sich bereits einen Termin für die theoretische Prüfung reservieren können, auch ohne den praktischen Teil bestanden zu haben. Achten Sie bitte jedoch darauf, ob Sie einen regulären Platz reserviert haben, oder ob Sie lediglich auf der Warteliste stehen! Die letzte Prüfungswoche ist i.d.R. für Nachholprüfungen reserviert! Vor der theoretischen Prüfung (jedoch nach der für die Studenten angegeben Anmelde- und Modifikationsfrist) werden durch den Lehrstuhl jene von der Liste gestrichen, die noch keine Berechtigung erlangt haben – dies hat jedoch keinerlei negativen Folgen für den Studenten.

5.1.2. Eine, nach dem 6. Februar 2016 bestandene Sezierprüfung muss nicht erneut angetreten werden, das Ergebnis bleibt (jeweils für Ana 2 und 3) erhalten.

5.2. Die Prüfung kann lediglich mit einem anerkannten Semester, d.h. mit max. drei Abwesenheiten angetreten werden.

5.3. Für die praktische Prüfung ist eine separate Anmeldung im Neptun erforderlich, Außer bei dem ersten Versuch für Ana I – hier gilt der letzte Praktikumstermin als Pflicht.

5.4. Ort und Anfangszeitpunkt der Prüfungen werden in Neptun nach der Anmeldefrist angegeben. In der Regel ist vorerst lediglich der Tag der Prüfung und – aus organisatorischen Gründen bei wechselnder Anmeldezahl – ein unrealistischer Anfangszeitpunkt angegeben.

5.4.1. Bitte beachten Sie, dass die Registrierungsfristen für jede Prüfung unterschiedlich sein können, sogar innerhalb desselben Faches. Aus dem Grund raten wir Ihnen, die Anmeldefrist für jede Prüfung mindestens eine Woche davor zu überprüfen. Es ist nicht möglich, jedwegige Veränderungen nach der Anmeldefrist vorzunehmen.

5.4.2. Nicht angemeldete Studenten ist es nicht erlaubt an  Prüfungen teilzunehmen (Auβer an der obligatorischen praktischen Prüfung für Anatomie I. in der letzten Vorlesungswoche)!

5.5. Die Zeitdauer der einzelnen Prüfungen kann auch für denselben Fachbereich unterschiedlich sein – dies hängt von den zu absolvierenden Aufgaben ab. Bei mündlichen Prüfungen beträgt die Vorbereitungszeit für Anatomie II. und III. Sezierprüfungen und Anatomie III theoretische Prüfung jeweils 40 Minuten.

5.6. Die praktische Prüfung wird nicht benotet: es gilt als „bestanden“, oder „nicht bestanden“.

 5.7. Die Grenzwerte der Noten bei schriftlichen Prüfungen sind in der Regel wie folgt:

Im ersten Semester:

Note Prozent
sehr gut (5) 90-100%
gut (4) 80-89%
befriedigend (3) 70-79%
ausreichend (2) 55-69%
nicht bestanden (1)  0-54%

Im zweiten Semester:

Note Prozent
sehr gut (5) 90-100%
gut (4) 80-89%
befriedigend (3) 70-79%
ausreichend (2)60 60-69%
nicht bestanden (1)  0-59%

 

5.8. Das Ergebnis der schriftlichen Prüfung wird im Studentensekretariat in Ihr Studienbuch eingetragen, Sie brauchen den Lehrstuhl dafür nicht aufzusuchen.

5.9. Über den Zeitpunkt der Klausureinsicht versendet der Lehrstuhl eine Email an Ihre, im Neptun angegebene Adresse.

5.9.1. Es gibt jeweils nur einen Termin von 60 Minuten zur Einsicht der Prüfungen

5.9.2. Ein Student kann die Prüfung von einem anderem Student ansehen, wann er dafür eine schriftliche Genehmigung hat.

5.9.3. Einsicht ist möglich nur während der Prüfungstermin.

5.9.4. Wenn festgestellt wird, dass der Student ein Foto oder eine Notiz über die Einsicht macht, wird die Einsicht sofort abgebrochen und der Student hat kein Anrecht auf weitere Einsichten.

  5.10. Damit man an der theoretischen Ana Prüfung eines höheren Semesters teilnehmen darf, muss man das jeweils vorhergehende Anatomie Semester bestanden haben. Zum Beispiel, um Anatomie II. zu sitzen, man muss die Anatomie I. Theorie Prüfung bestanden haben, und so weiter.

6. Anatomie – I (A1) Prüfung

6.1. Die Prüfung besteht aus einem theoretischen und praktischen Teil.

6.2. A1 praktische Prüfung

6.2.1. Die praktische Prüfung beinhaltet die Osteologie (Knochenlehre), Arthologie (Gelenklehre) und Myologie (Muskellehre). Ohne die praktische Prüfung bestanden zu haben, werden Sie zu dem theoretischen Teil nicht zugelassen.

6.2.2. Jeder Student muss in der letzten Woche des Semesters zu seiner eigenen Praktikumszeit an der A1-praktischen Prüfung teilnehmen. Weil diese Prüfung obligatorisch ist, Neptun-anmeldung ist nicht erforderlich.

6.2.3. Eine Prüfung in einer anderen Gruppe ist nur mit einem Sonderbeitrag möglich (§ 2.8.4.). Für jede weitere Prüfung ist Anmeldung im Neptun nötig!

6.2.4. Die praktische Prüfung des ersten Semesters ist ein „Pin-Test“, ähnlich der praktischen Zwischenprüfungen.

6.2.5. Vier Tische mit je 10 mit Nummern markierten Strukturen / 6 Minuten

6.2.6. Unter dem Lehrstoff „Spezimen“ gibt es einen Tisch mit Knochen, einen Tisch mit Schädeln und Gelenks-Präparaten, und unter Lehrstoff „Seziert“  werden an zwei Tischen freigelegte Muskeln, Bänder, Sehnen  markiert.

6.2.7. Diejenigen, die einen Durschnitt von min. 75 % bei den zwei Zwischenprüfungen erreicht haben, werden von dem Tisch I. freigestellt und wird der Tisch I. mit höchsten Punktzahl angerechnet.

6.2.8.  Die Bewertung der praktischen Prüfung: „bestanden/ nicht bestanden / ausgezeichnet“; „bestanden“ entspricht 11-11 korrekte Antworten (55%) aus den 20-20 Strukturen der beiden Lehrstoffe; „ausgezeichnete“ entspricht 36 korrekten Antworten (90%)

Bemerkung: Es reicht nicht aus, nur auf einen Lehrplan vorbereitet zu sein. Selbst wenn jemand im Themenbereich „Spezimen“ maximal 20 Punkte erreicht, fällt er durch, wenn er im Themenbereich „Seziert“ bur 10 Punkt erzielt.

6.2.9. Die Ergebnisse der Testaten werden innerhalb von 3 Arbeitstagen über Neptune.

6.2.10. Aufgrund der Prüfungsart ist bei praktischen Prüfungen keine Einsicht möglich!

6.2.11. Sollten Sie auch hier keine 55% erreichen, so gilt die praktische Prüfung als „ungenügend“ und Sie werden zum den theoretischen Teil nicht zugelassen.

  6.3. A1 Theorie-Prüfung (Benotung mit 1 bis 5)
6.3.1. Voraussetzung für die theoretische Prüfung ist eine erfolgreiche absolvierte praktische Prüfung.

6.3.2. Schriftlicher Test

6.3.3. Die genauen Zeiten werden während des Semesters durch Neptun veröffentlicht.

    6.3.4. Es gibt keinen Pflichttermin, aber die Anmeldung über Neptune ist immer obligatorisch!

6.3.5. Die theoretische Prüfung umfasst den gesamten Lehrstoff des 1. Fachsemesters.

7. Anatomie-II-Prüfung

7.1. hat ebenfalls einen praktischen und einen theoretischen Teil.

7.1.1. Ab dem 2. Februar 2019, Anatomie II. praktische Prüfungen werden wie folgt geändert. Im Herbstsemester 2018/2019 wurde die Prüfung in der üblichen Weise durchgeführt (Material: Eingeweide, Gefäße; 4 Tische für Pin-Test; 10 Strukturen(sowohl freigesetzt als auch mit Formalien fixiert) pro Tisch /6 Minuten, Limit:22 Punkten

  7.2. Anatomie II. Praktische Prüfung (A2) (ab 2. Februar 2019)

    7.2.1. Die praktische Prüfung umfasst den gesamten Lehrstoff des 1. Fachsemesters des akademischen Jahres.

7.2.2. Im Vergleich zum ersten Semester gibt es im zweiten Semester KEINEN obligatorischen Prüfungstermin und der Kandidat kann sich im Neptun-System individuell für praktische Prüfungen bewerben.

7.2.3. Die A2 praktische Prüfung gliedert sich in einen Vortest sog. Pin-Test und eine praktische (mündliche) Seziere Prüfung.

    7.2.4. Vortest (Pin – Test)

7.2.4.1. Diejenigen, die einen Durschnitt von min. 75 % bei den zwei Zwischenprüfungen erreicht haben, werden von dem Vortets freigestellt und können sofort mit der Sezieraufgabe anfangen. Die Befreiung gilt während des gesamten Prüfungszeitraums für alle Versuche.

7.2.4.2. Separate Anmeldung im Neptun für Vortest ist nicht erforderlich, es ist genügt (aber notwendig!) sich für die praktische Prüfung zu melden.

7.2.4.3. Diejenigen, die keine Befreiung von Vortest haben und diesen erfolgreich abschließen, aber die Sezieraufgabe nicht durchführen kann, müssen den Vortest bei der folgenden Prüfung wiederholen.

7.2.4.4. Der Vortest ist ein Pin – Test: zwei Tische mit je 10 mit Nummern markierten Strukturen / 6 Minuten. Auf einem Tisch sind Knochen, auf einem Tisch sind mit Formalien fixierte Eingeweiden werden vorbereitet.

7.2.4.5. Für Bewertung „genügend” müssen pro Tisch 6 Fragen korrekt beantwortet sein.

7.2.4.6. Die Testate werden vor Ort ausgewertet und die Sektion wird unmittelbar danach durchgeführt werden.

    7.2.5. Sektion

7.2.5.1. Die Voraussetzung für die Sektion ist der erfolgreiche Vortest (an die gleich Tag – § 7.2.4.3.)

7.2.5.2. Der Kandidat bekommt einem Thema vom herausgegebenen praktischen Themenkatalog und must das ausführlich ausarbeiten. Danach die Prüfung erfolgt mündlich.

7.2.5.3. Die Sektion wird mit „bestanden/ nicht bestanden / ausgezeichnet bewertet.

7.2.5.4. Notizen machen ist während der praktischen Prüfung nicht erlaubt.

7.2.5.5. 40 Minuten stellt zur Verfügung

7.2.5.6. Das Ergebnis einer erfolgreichen praktischen Prüfung gilt für die gesamte akademische Periode.

  7.3. A2 theoretische Prüfung:

7.3.1. Die theoretische Prüfung umfasst NUR den gesamten Lehrstoff des 2. Fachsemesters.

7.3.2. Alle anderen Regeln knüpfen an die Basis von § 5.  (Allgemeine Prüfungsinformationen)

8. Anatomie-III-Prüfung

8.1. Die Studenten müssen sich im Neptun-System für die praktische Prüfung und für die Theorieprüfung separat anmelden. Der genaue Ort und das Datum der Prüfungen werden am Ende der Anmeldefrist über Neptun-System mitgeteilt.

8.2. Der Lehrstuhl kann die Anzahl der Prüfungstermine, die vor dem Prüfungszeitraum angekündigt wurden, nicht ändern oder erhöhen!

8.3. Die praktischen Prüfungsergebnisse, die nach dem 15. September 2015 erzielt wurden, gelten für den angegebenen Prüfungszeitraum, einschließlich der für diesen Prüfungszeitraum angeforderten Daten des Rektors / stellvertretenden Rektors. Erfolgreiche Praxisprüfungen, die nach dem 8. Februar 2016 abgelegt wurden, gelten für den gesamten akademischen Zeitraum.

8.4. Die theoretische Prüfung wird in allen Fällen gemäß den zuvor beschriebenen Anmelde- und Vorstudienbedingungen durchgeführt.

 8.5. Im praktischen Teil ist ein Themengebiet innerhalb von 40 Minuten zu erarbeiten.

8.6. Vor dem Ablegen der theoretischen Prüfung müssen die Studenten einen schriftlichen Vortest schreiben.

8.6.1. Für den Vortest ist keine spezielle Anmeldung erforderlich, da dieser Teil der Abschlussprüfung ist.

8.6.2. Der Student hat 15 Minuten Zeit, um den Vortest abzuschließen.

8.6.3. Der Vortest besteht aus 15 einfachen Auswahlfragen (A-D-Antworten) mit einer akzeptierten guten Antwort. Der Student sollte die bestmögliche Antwort suchen. Erläuterung: Wenn mehrere Antworten auf die Grundfrage gut zu sein scheinen, die  ist die einzige gute richtige Antwort präziser.

Beispiel:

Welche Knochen bilden den Carpus beim Hund?

A: Os carpi radiale, Os carpi ulnare, Os carpi intermedium, Os carpi accessorium und CI-CIV-Knochen
B: Os carpi radiale, Os carpi ulnare, Os carpi intermedium, Os carpi accessorium und CII-CIV-Knochen
C: intermedioradiale Karpfen, ulnare Karpfen, Accessorium Karpfen
D: Os carpi intermedioradiale, Os carpi ulnare, Os carpi accessorium und CI-CIV-Knochen

„A“ und „B“ sind falsch aufgrund von Os carpi radiale. Alle in „C“ aufgeführten Knochen befinden sich im Carpus, einige sind jedoch weggelassen. Die in Antwort D aufgelisteten decken daher die Frage genauer ab, so ist die Antwort D die einzig akzeptable.

8.6.4. Weitere Beispielfragen ohne Erklärung finden Sie hier.

8.6.5. Der erfolgreiche Abschluss des Vortests setzt 9 richtige Antworten voraus.

8.6.6. Der Vortest wird sofort ausgewertet. Diejenigen, die diesen nicht bestehen haben, werden  mit ungenügend bewertet. Die anderen, die diesen geschafft haben, dürfen die Theoriethemen ziehen.

8.6.7. Der Vortest gilt nur für die jeweilige Prüfung. Wer den Vortest schafft, aber im mündlichen Teil der Endprüfung durchfällt, muss einen neuen Vortest beim nächsten Versuch schreiben.

8.7. Nach dem Vortest kommt die mündliche, teoretische Prüfung. Der Kandidat zieht eins aus jedem der sechs Themensgebiete.

8.7.1. Studenten, die eine gültige Note im Abschnitt „Geflügelanatomie“ haben, werden von Fragen des Lehrsatzs „E“ befreit.

8.7.2. Studenten, die eine gültige Note im Abschnitt „Entwiklungsbiologie“ haben, werden von Fragen des Lehrsatzs „F“ befreit.

8.8. Bei der theoretischen Prüfung stehen 40 Minuten Vorbereitungszeit für die vom Themenkatalog gezogenen 6 Fragen zur Verfügung, die Prüfung erfolgt mündlich – und das Ergebnis wird vor Ort in das Studienbuch eingetragen.

 8.9. Der Kandidat muss mindestens die Note von 2 (genügend) für jedes Thema erreichen, um die Prüfung zu bestehen.

—————————————————————————————-—————————————————————————————-