Standardansicht
Kontakt Benutzername
Für Studenten Kurse Veterinärbiochemie II

Veterinärbiochemie II

Sprache
Deutsch
Art der Bewertung
Praktikum Note + DIplomprüfung (Abschlussprüfung)
Jahr im Lehrplan
2
Semester im Lehrplan
2
Credit Points
6
Vorlesungen
45
Praktische Unterrichtsstunden
15
Wer kann das Studienfach aufnehmen?
  • Tierarzt/-ärztin DE

Beschreibung der Veranstaltung

Intermediärstoffwechsel: Kohlenhydrat-, Aminosäure- und Lipidstoffwechsel. Biochemische Charakterisierung der Organe. Biochemie des Wiederkäuers. Biochemie der Vitamine. Molekulare Grundlagen der metabolischen Krankheiten.

Thematik der Vorlesungen

Dátum Téma Előadó
6-7. Februar Aminosäurestoffwechsel: essentielle Aminosäuren; Transaminierung, oxidative Desaminierung. Glucoplastische und ketoplastische Aminosäuren. Ammoniakentgiftung: der Harnstoffzyklus, alternative Wege. Decarboxylierung der Aminosäuren, biogene Amine. Dr. Mackei Máté
13-14. Februar Biologisch wichtige Peptide. Die Struktur und Funktion des Hämoglobins. Porphyrinstoffwechsel: Synthese und Abbau. Myoglobin, Katalase, Peroxidase, Cytochrome. Eisenstoffwechsel. Dr. Mátis Gábor
20-21. Februar Die Synthese und der Abbau der Purin- und Pyrimidinnukleotide. Die Synthese der Desoxyribonukleotide. Die Resynthese der Nukleotide. Dr. Mátis Gábor
27-28. Februar Struktur und Funktion der Fette. Fettresorption und Transport. Die Lipolyse. Die β-Oxidation der Fettsäuren: geradzahlige, ungeradzahlige und ungesättigte Fettsäuren; Lokalisierung, Energiebilanz, Regulation. Dr. Mátis Gábor
6-7. März Ketogenese, Ketolyse. Biochemische Grundlagen der Ketose. Die Synthese der geradzahligen, ungeradzahligen und ungesättigten Fettsäuren; Lokalisierung und Regulation der Fettsäuresynthese. Dr. Mátis Gábor
13-14. März Die Lipogenese. Die Glycerin-Phosphatide. Die Struktur, Funktion und Transport des Cholesterins. Die Cholesterinsynthese. Dr. Mackei Máté
20-21. März Der Stoffwechsel der Gallensäuren und der Steroidhormone. Biochemie der Leber: Rolle der Leber im Intermediärstoffwechsel; sekretorische Aktivität; Entgiftungsfunktion: Synthese, Oxidation und Reduktion, Hydrolyse, Konjugation. Dr. Mátis Gábor
27-28. März Biochemie des Muskels, des Gehirns, des Fettgewebes und der Niere. Kohlenhydratstoffwechsel beim Wiederkäuer: der Abbau der Polysaccharide, die Synthese der flüchtigen Fettsäuren. Resorption und Stoffwechsel der flüchtigen Fettsäuren in den Geweben des Wiederkäuers. Dr. Mátis Gábor
3-4. April OSTERFERIEN, KEINE VORLESUNG
11-15.* April Stickstoffstoffwechsel beim Wiederkäuer. Lipidstoffwechsel beim Wiederkäuer, biochemische Grundlagen der Wiederkäuer-Ketose. Biosynthese der Milch. Dr. Mátis Gábor
17-20. April Allgemeine Eigenschaften der Vitamine. Biochemie des Vitamins A. Dr. Mátis Gábor
24-25. April Biochemie des Vitamins D, E und K. Dr. Mátis Gábor
1-2.** Mai Biochemie der essentiellen Fettsäuren, des Thiamins, des Riboflavins und der Nicotinsäure. Dr. Mátis Gábor
8-9. Mai Biochemie der Pantothensäure, des Pyridoxins, des Biotins und der Folsäure. Dr. Mátis Gábor
15-16. Mai Biochemie des Cobalamins, der Ascorbinsäure und der lipotropen Faktoren. Dr. Mátis Gábor

Thematik der praktischen Unterrichtsstunden

Deutschsprachiger Studiengang – Frühlingsemester 2022/2023

Fach: BIOCHEMIE II.                                   

 

Die Abteilung für Biochemie gibt hiermit die Einteilung der biochemischen Praktika im Frühlingsemester bekannt.

 

Praktikum Nr. Thema Zeitpunkt Gruppen
VI. Blutzuckerspiegel und seine Regulation (online) 13-16. Februar
20-23. Februar
2,4,6
1,3,5
VII. Biologische Oxidation 27. Februar – 2. März
6-9. März
2,4,6
1,3,5
Keine praktika 13-16. März
VIII. Hämoglobin 20-23. März
27-30. März
2,4,6
1,3,5
KEINE PRAKTIKA 3-6. April
IX. Lipide 11-15. April

17-20. April

2,4,6

1,3,5

X. Vitamine 24-27. April 2,4,6
KEINE PRAKTIKA 1-5. Mai
X. Vitamine 8-11. Mai 1,3,5

Ersatzpraktika:

Praktika IX. – X.: 15. Mai, Anfang: 12:00-15:00 Uhr

Praktika VI. – VIII.: 16. Mai, Anfang: 12:00-15:00 Uhr

 

Frau Dr. Rege Márton (E-mail: Marton.Rege.Anna@univet.hu) ist verantwortlich für die deutschsprachigen Praktika in Biochemie.

Praktikumstausch und weitere Informationen: Marton.Rege.Anna@univet.hu

Beschreibung der Bewertung

Deutschsprachiger Studiengang – Frühlingsemester 2022/2023

Fach: BIOCHEMIE II.

Die Abteilung für Biochemie gibt hiermit bekannt, dass die Voraussetzungen für die Akzeptierung des Frühlingsemesters im Studienjahr 2022/2023 in Biochemie II. die folgenden sind:

  • der regelmäßige Besuch der theoretischen Vorlesungen (höchstens 3 unentschuldigte Abwesenheiten),
  • die erfolgreiche Absolvierung aller Praktika,
  • die 60% Erreichung der maximalen Leistung (Punkte) an den Praktika,
  • die 60% Erreichung der maximalen Leistung (Punkte) an dem schriftlichen Test (Klausur).

Die vorgeschriebenen Anforderungen und allgemeinen Bemerkungen bezüglich Biochemie können von der Webseite der Abteilung heruntergeladen werden.

Zeitpunkt der Klausur: 27. März, 7:15 – 8:00 Uhr

Zeitpunkt der Nachklausur: 17. April, 7:15 – 8:00 Uhr

Zeitpunkt der zweiten Nachklausur: 19. Mai, 7:15 – 8:00 Uhr

Biochemischer Wettbewerb: 12. Mai, 15:15-18:00

Konsultationsmöglichkeit bei Dr. Gábor Mátis: nach Anmeldung (Matis.Gabor@univet.hu)

 

Veterinärbiochemie I.

Zeitpunkt der Klausur: 13. März, 7:15-8:00 Uhr

Zeitpunkt der Nachklausur: 11. April, 7:15-8:00 Uhr

Zeitpunkt der zweiten Nachklausur (letzte Nachholmöglichkeit): 18. Mai, 7:15-8:00 Uhr

 

Konsultationsmöglichkeit bei Dr. Gábor Mátis: nach Anmeldung (Matis.Gabor@univet.hu)