Standardansicht
Kontakt Benutzername

Wir haben das 223. Studienjahr an der Veterinärmedizinischen Universität begonnen

Am 6. September hat Professor Dr. Péter Sótonyi in der Aula feierlich das 223. Studienjahr der Veterinärmedizinischen Universität eröffnet. Anlässlich der Eröffnungsfeier hielten auch Dr. József Bódis, Staatssekretär des Ministeriums für Innovation und Technologie, sowie Róbert Zsigó, Staatssekretär für die Aufsicht über die Lebensmittelkette, ihre Begrüßungsreden. Zu Beginn des Ereignisses grüßten die Studierenden, welche die

Orientierungswoche an der Veterinärmedizinischen Universität

Wir haben das akademische Jahr 2019/2020 mit einer besonderen Veranstaltung an der Veterinärmedizinischen Universität begonnen. Zum ersten Mal haben wir in diesem Jahr auf unserem Dóramajor-Campus in Üllő einen „Ungarischen und internationalen Orientierungstag“ für unsere neuen Studierenden organisiert, bei dem wir das neue Semester mit einem lustigen Programm und Spielen einleiteten. Am Orientierungstag konnten die

Nacht der Forscher an der Veterinärmedizinischen Universität 2019

Die Nacht der Forscher ist eine der bedeutendsten populärwissenschaftlichen Veranstaltungen im Land. In dieser Nacht öffnen Forschungsinstitute, Universitäten und Labore von Mittelschulen für eine Nacht ihre Tore für Interessenten. Auch dieses Jahr nimmt die Veterinärmedizinische Universität erneut an der Veranstaltungsreihe Nacht der Forscher teil.

SAM-Buddy Peer-Mentoring-Programm der Veterinärmedizinischen Universität Budapest

In Kenntnis der Herausforderungen eines Auslandsaufenthaltes haben wir ein einzigartiges Peer­Mentoring-System für Erstsemester mit dem Titel SAM-Buddy Peer-Mentoring entwickelt. Ziel ist es, neue Studierende im Herbstsemester 8 Wochen lang auf einer One-on-One-Basis zu unterstützen. Die Abschlussveranstaltung des SAM-Buddy Peer-Mentoring-Programms zum Teambuilding für Mentoren und Mentees fand Ende März statt. Die Veranstaltung wurde organisiert, um internationalen

Tierschutzpräsentation im Ungarischen Nationalzirkus

Letzte Woche besuchten Studierende der Veterinärmedizinischen Universität Budapest den außergewöhnlichen Kurs des Ungarischen Nationalzirkus für Tierschutz. Im Rahmen des Tierschutzpraktikums konnten die Studierenden den Elefanten, Kamelen und Zebras ganz nahekommen. Wir möchten zur theoretischen und praktischen Ausbildung an der Veterinärmedizinischen Universität Budapest beitragen, und dies ist eine besondere Gelegenheit, bei der die Studenten echte exotische

Kooperationsvereinbarung mit der Sankt Petersburger Staatlichen Veterinärmedizinischen Akademie

In Russland werden Tierärzte in 46 Einrichtungen ausgebildet, unter ihnen gibt es drei selbständige veterinärmedizinischen Akademien, die nicht Fakultäten für Veterinärmedizin einer Universität sind. Eine solche ist auch die Staatliche Veterinärmedizinische Akademie Sankt Petersburg, wo fast 2500 russische und ausländische Studenten studieren.